Pornoindustrie freut sich auf iPhone 2.0

mobile zeitgeist

Wie das TIME-Magazin berichtet, freut sich ganz speziell die Pornoindustrie bereits auf das neue iPhone. War die mobile Pornoindustrie bislang auf animierte Bilder, lustvolle Klingeltöne und Hintergrundbilder beschränkt, könnte das iPhone, allein schon wegen seiner Ausstattung, die mobile Pornoindustrie zu neuen Möglichkeiten beflügeln. Dass die Nachfrage da ist, belegen bereits die bei Google rasant ansteigenden Nachfragen nach den Stichwörtern „iphone porn“. So bietet sich eine Oberfläche, die man mit Fingern „streicheln“ kann, geradezu für diese Zwecke an, „I wish there was an application that allowed you to undress people by dragging your fingers across the screen and literally dragging it off“ träumt der Blogger Jason Swifter auf iPhonematters.com. Auch die Bildschirmgröße im Kinoformat verspricht mehr Details als herkömmliche mobile Geräte zu zeigen. Durch das schnellere iPhone 2.0 und die Möglichkeit, dafür selbst Software herzustellen, erwartet die Pornoindustrie gleichzeitig einen Softwareboom (wie z. B. Strippoker), wie ihn auch die PC-Spiele-Branche erlebt hat. Die Frage wird sein, ob Apple solche „Anwendungen“ zum Verkauf in seinem AppStore genehmigen wird.

Leading porn purveyors see the iPhone as a dream come true. Its relatively ample screen size, speedy Web access and ease of use are just part of it. The device’s miniaturized version of Apple’s Safari software simplifies mobile access and streamlines the process of tailoring dirty sites for optimal viewing on the go. „It’s by far the porn-friendliest phone,“ says Devan Cypher, representative for San Francisco–based Sin City Entertainment. As evidence of the gadget’s rocketing popularity in California’s porn capital, the San Fernando Valley, numerous iPhone-specific porn sites have been launched in recent months. „There are a few hundred iPhone porn sites now in use,“ says Farley Cahen, vice president of business development for AVN Media Network, the adult industry’s trade body. Many others are currently in the works targeting the iPhone 2.0, which goes on sale July 11.

Avatar for Patrick Voelcker
Über Patrick Voelcker 286 Artikel
Patrick beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches "Spiele programmieren für iPhone und iPad" (dpunkt-Verlag). Außerdem ist er Gastdozent an der Popakademie Baden-Württemberg und der Filmschule Köln. Auf Mobile Zeitgeist schreibt er dementsprechend hauptsächlich über Trends und Entwicklungen in Mobile Entertainment [XING]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*