Originelles Plattformspiel: Mr. Buckethead

bh

Mit „Mr. Buckethead“ kommt diesen Sommer ein interessantes Handyspiel auf den Markt. Nach all den Tetris-Klonen, die den (mobilen) Markt überschwommen haben, hat sich der deutsche Entwickler Jürgen Lutz von baby-soft gefragt, woher denn überhaupt die ganzen Tetris-Steine kommen und ein originelles Plattformspiel entwickelt, in dem Mr. Buckethead, der letzte verbliebende Fließbandarbeiter, die Tetrissteine in der leer stehenden und von Gewürm bevölkerten Fabrikhalle der Bestellung entsprechend zusammensuchen und in der richtigen Farbe einfärben muss.
Screenshot Mr. Buckethead

Das Spiel befindet sich aktuell in der BETA-Phase, mittlerweile stehen 4 Level in der Testversion zum Download. Das Spiel und auch die Grafiken sind noch nicht ganz ausgereift, wer Verbesserungsvorschläge hat, kann dem Autor gerne mailen, er freut sich über jede Anregung, die er in das Spiel einbauen könnte. So hat sich das Mobile Game nach diversen Anregungen seit der ersten Version bereits dreimal komplett verändert, lediglich die Hauptfigur ist gleich geblieben, aber sowohl an Steuerung und Leveldesign hat sich einiges getan. Das Spiel wird vermutlich kostenlos vertrieben und ähnlich wie bei seinem Vorgänger „Mad Cow Martha“ über Werbeeinblendungen finanziert werden.

Obwohl das Spiel bisher ohne Marketing auskommt, ist gestern die britische Ausgabe von Pocket Gamer darauf aufmerksam geworden. In seinem Vorbericht fragt der Autor allerdings berechtigt, ob „Mr. Buckethead“ in der finalen Version den Namen „Tetris“ aus lizenzrechtlichen Gründen im Titel tragen darf.

Avatar for Patrick Voelcker
Über Patrick Voelcker 286 Artikel
Patrick beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches "Spiele programmieren für iPhone und iPad" (dpunkt-Verlag). Außerdem ist er Gastdozent an der Popakademie Baden-Württemberg und der Filmschule Köln. Auf Mobile Zeitgeist schreibt er dementsprechend hauptsächlich über Trends und Entwicklungen in Mobile Entertainment [XING]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*