Nokia bringt mobilen Foto-Druck-Service

Mobile Videos

Zum Start seines neuen Druckservices spendiert Nokia jedem neuen Nutzer zehn kostenfreie Abzüge.

Der Handyhersteller Nokia hat mit "XpressPrint" einen mobilen Druckservice für Handyfotos gestartet . Der Dienst ermöglicht es, Abzüge der mit der Handykamera geschossenen Fotos direkt am Mobiltelefon zu bestellen. "Die Zeiten, als man einen Shop aufsuchen musste, um Bilder entwickeln zu lassen sind vorbei. Mit dem neuen Nokia-Service kann man die Bestellung am Handy abwickeln und die Fotos werden nach Hause geliefert", sagt Mikko Pilkama, Director Multimedia bei Nokia. Der Zugriff auf den mobilen Druckdienst erfolgt über die Galerie-Anwendung des Geräts. Dort können Nutzer einfach auswählen, von welchen Bildern sie Abzüge wünschen, die Adresse und andere erforderliche Informationen eingeben und abschicken. Die Übertragung der Bilder erfolgt dabei entweder über das Mobilfunknetz oder – sofern vorhanden – über WLAN. Darüber hinaus können die eigenen Lieblingsbilder auf Tassen, Aufkleber, Puzzles oder T-Shirts gedruckt und als Geschenk verschickt werden, heißt es auf Anfrage von pressetext. Der Dienst steht in nahezu allen Ländern Europas zur Verfügung und kann von kompatiblen Mobiltelefonen der Nokia N-Serie genutzt werden. Die dazu notwendige Applikation bietet der Hersteller zum Download an. Besitzer eines kompatiblen Nokia N-Series Multimedia-Geräts können die erforderliche Xpress Print-Anwendung kostenlos auf ihr Gerät laden. Die bestellten Fotos werden zudem in das Onlinefotoalbum des Users hinzugefügt und könne somit auf jedem Endgerät mit Internetzugang abgerufen werden. Quelle

Payment methods commonly include credit card as well as other possible local payment solutions depending on the country. In order to familiarize people with the service, each new user can order their first ten prints free of charge**. ** To check the cost of data transfer services, contact your network operator or service provider.

Pressemeldung von Nokia

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3371 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*