Nike PhotoID – Mobile Marketing von Nike

photoid

Nach Heikes Artikel von letzter Woche über kreativeres Mobile Marketing, möchte ich heute auch über ein gelungeneres Beispiel von Nike berichten.

Nike betreibt mit NikeID.com eine Plattform, auf der sich User Schuhe individuell gestalten und anschließend kaufen können. Mit Nike PhotoID wurde die Seite jetzt um eine mobile Komponente erweitert. Nutzer können ein Foto machen und dieses per MMS versenden. Das System wertet das Bild aus und schickt einen Link auf einen Schuh zurück, der die beiden dominanten Farben des Fotos trägt. Das sieht dann ungefähr so aus:

Auf der WAP Seite, auf der sich das Bild befindet, gibt es außerdem noch einen Code. Wird dieser auf NikeID.com eingegeben, kann der Schuh noch weiter bearbeitet werden.

Der Service funktioniert zwar nur mit einem Schuh-Modell, zeigt aber ganz klar, in welche Richtung sich Mobile Marketing bewegen sollte: Einbindung der Nutzer, Verknüpfung verschiedener Medien und die Berücksichtigung der Stärken eines Handys. In diesem Fall wird das Handy als Werkzeug eingesetzt, welches die User am „point of creation bzw. consumption“ immer dabei haben. Die Aktion wurde von AKQA realisiert.

Der Spot zur Aktion ist hier zu sehen.


Avatar for Timo Wilks
Über Timo Wilks 193 Artikel
Timo Wilks ist durch seine Projekte ganz dicht am Mobile Business und hat sich Anfang 2007 selbständig gemacht. Heute ist Timo freier Berater und Projektmanager für Web- und Mobile Projekte. Er lebt und arbeitet in Hamburg. XING.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*