NFC: Mobile Payment Pilot wird ausgeweitet

mobile zeitgeist

Ein weiteres NFC-Projekt wird auf eine breitere Basis gestellt. Diesmal ist es kein mTicketing wie in Frankfurt sondern ein mPayment. Die niederländische Firma Payter hat seit August diese Jahres in Rotterdam ein NFC-basiertes Bezahlsystem mit 500 Nutzern getestet. Jetzt wird der Trial auf 1.000 Nutzer ausgeweitet. Offensichtlich ist Rotterdam ein beliebtes Pflaster für NFC Payment Piloten.

The company also plans to add more features, such as enabling the phone to be used as a loyalty card, and to download info from smart posters and receive parking vouchers.[…]

The 1,000 consumers—who have already begun or will be participating in the next few months—are being provided with Nokia mobile phones embedded with NFC 13.56 MHz passive RFID chips from NXP Semiconductors. Each chip is encoded with a unique ID number for transaction purposes, and its 72-kilobyte memory is capable of holding merchant-related data such as discount information or coupons. Other data can be stored on Payter’s back-end system.

Die Nutzer müssen, bevor sie mobil Zahlen können ein Prepaid-Konto bei Payter einrichten. Dann brauchen sie am POS nur noch mit dem Handy an ein Terminal zu tippen und der Betrag wird von ihrem Guthaben abgezogen. Zur Zeit kommen Terminals von OTI zum Einsatz, Payter testet aber nach eigenen Angaben auch Geräte anderer Hersteller.

Interessant ist das Sicherheitskonzept für die Transaktionen.

Transaction security can be managed in three ways, Willemse says. In one case, a consumer can set the phone to keep the payment application activated, enabling that shopper to make payments by simply tapping the phone at the POS interrogator. In the second scenario, a user can set the application to make a single payment only, then deactivate. If the application deactivates, the person must use a unique password to reactivate it for another transaction. In the final option, a user can set the payment application to turn on only during a transaction, which would require entering the password each time a payment is made, and to otherwise remain deactivated. This would add a layer of security for consumers, since no one else could use a participant’s phone for payments without entering that person’s password.

Ab Dezember sollen dann weitere Funktionen hinzu kommen: Kundenkartenfunktionen, Download von Content wie Wallpaper, Kinotrailer etc. oder Parkscheine lösen.

Eventually, Payter hopes to see memberships to tanning salons and health clubs, as well as public transportation tickets, stored on the chip, or at the company’s Web site. The pilot is not tied to any particular chip or device, Willemse says, adding, „We are focused on creating an electronic wallet for a broad public, not limited to specific devices, banks or operators but open to all users.“

Once the pilot is completed in February, Payter hopes to expand the system to other cities in the Netherlands, and in other parts of Europe. The goal, Willemse says, is to see the system in use across Europe within five years. But before that can happen, he adds, NFC-enabled phones must first become more commonplace, as well as NFC readers at retail sites. „We will need enough phones and infrastructure before we can fully roll out,“ he says.  Quelle

Und wieder einmal das Henne-Ei-Problem. Warum sollten sich Nutzer ein NFC-fähiges Handy zulegen, wenn es noch keine Anwendungen dafür gibt?

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3409 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*