Neue Features bei Mobile Zeitgeist

mobile marketing guide

Ich habe mal wieder ein paar neue Sachen in mein Blog integriert und da wir Blogger ja so gern über das Bloggen schreiben, stelle ich die Neuigkeiten selbstverständlich vor:

1. SnapShots (WordPress Plug-In, aber auch mit anderen Systemen lauffähig)
SnapShots liefert für externe Links eine kleine Voransicht. So kann man bequem schon einmal schauen, wohin ein Link einen bringen würde. Das spart Klicks und damit Zeit. Wer dieses Feature nicht nutzen möchte, kann es abschalten. Dafür einfach in dem SnapShots-Fenster auf das kleine Zahnrad oben rechts neben der Lupe gehen und auf „disable“ klicken.

2. Spider-Trap
Nachdem sich bei mir russische Content-Diebe die Klinke in die Hand gegeben haben, habe ich Spider-Trap installiert. Spider-Trap macht dem nun hoffentlich ein Ende und hält diese Spinnen draussen.

Diese eingesetzten Spider werden als „böse bots“ bezeichnet. „Spider-Trap“ versucht genau solchen Bösen Bots das Wasser abzugraben und diese aus der Seite auszuschließen bzw. den Zugriff zu verweigern. Das Script ist auf dieser Seite im Einsatz und kann natürlich von Ihnen ausprobiert werden. Oben links sehen Sie eine Spinne in einem Verbotszeichen. Wenn Sie nun auf diesen Link klicken werden alle Zugriffe von Ihnen auf diese Seite verhindert. Ein 100% Schutz kann leider nicht gewährleistet werden, aber viele Spambots sollten damit vertrieben werden.

Die Software ist kostenlos und kann unter Download heruntergeladen werden. Unter Funktionsweise steht eine Anleitung wie das technisch abläuft. Installationshilfe, Support und Weiterentwicklung gibt es im Forum und kann dort diskutiert werden.

3. Beiträge vor einem Jahr
Da mein Blog nun über ein Jahr alt ist, fand ich es an der Zeit, auf die Beiträge hinzuweisen, die ich am gleichen Tag genau vor einem Jahr geschrieben habe. Dies findet man in der linken Spalte. Möglich macht auch dies ein WordPress Plug-In, „A Year Before“ von Ralf Thees.

4. Fehlerseite
Die Fehlerseiten der meisten Blogs sind eher kurz und irgendwie unhöflich, vor allem lassen sie den Nutzer einfach mit seiner Fehlermeldung allein. Abhilfe schafft hier das WordPress Plug-In „Dunstan-style Error Page“ von Andrew Ferguson. Die Texte für die Seite gibt es nur auf Englisch, daher habe ich sie übersetzt. Und so sieht das Ganze dann aus.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3408 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

2 Kommentare

  1. Hallo Heike

    Ich möchte mich hier mal kurz zu Wort melden. Ich finde deinen Blog sehr gut, und lese ihn auch regelmäßig. Im Google Reader sieht auch alles immer sehr gut auf, aber deine Seite finde ich nicht so perfekt. Mir ist die Inhalt-Spalte zu schmal und dafür die beiden Sidebars zu groß. Auch sind die Sidebars für meien Geschmack ein wenig zu sehr gefüllt. Man verliert manchmal den Überblick wenn ich auf deiner Seite den Inhalt lese.

    Vielleicht kann man überlegen die rechte Sidebar zu überarbeitn oder wegzulassen und eventuell auch was aus der linken Sidebar verschwinden zu lassen ;) Sind nur ein paar Vorschläge.

    Ich hoffe du nimmst diesen Kommentar als konstruktive Kritik auf.

    Schönen Gruß
    Lutz

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*