Nachlese: Mobile Media Forum, Wiesbaden

dscn

Letzte Woche, am 12.06.2008, war ich auf dem Mobile Media Forum in Wiesbaden. Initiiert wurde dieser eintägige Kongress von Prof. Dr. Stephan Böhm und Prof. Dr. Peter Winzer vom Studiengang Media Management an der Fachhochschule Wiesbaden.

Als ich von Dr. Böhm angesprochen wurde, dachte ich zunächst „Na prima, noch eine Veranstaltung zum Thema“, das Gespräch mit ihm überzeugte mich aber, teilzunehmen. Und ich bin froh, dass ich da war. Noch eine Woche vorher war ich in Düsseldorf beim „Get rich-Kongress“ von der W&V. Diese Veranstaltung hatte mich nicht wirklich überzeugt, da hier wie so häufig hautpsächlich Dienstleister der Branche anwesend waren und die Kunden wieder einmal fehlten. Zwar waren auch in Wiesbaden nicht viele Kunden, doch die Qualität der Referenten und ihrer Vorträge hat dies vergessen lassen. In dieser Beziehung konnte Düsseldorf nicht mithalten.

Idyllisch auf dem Campus der FH Wiesbaden gelegen, wurde mal schon am Schlagbaum persönlich in Empfang genommen und zu einem Parkplatz geleitet. In einem eher spartanischen Rahmen fand das Mobile Media Forum statt, zweckmässig, aber mit allem notwendigen ausgestattet, die Betreuung ausgesucht freundlich.

Die Referenten waren zum weit überwiegenden Teil ausserordentlich kompetent und verzichteten weitestgehend auf die sonst leider übliche und langweilige Eigenwerbung. Ein bis zwei Ausnahmen gab es natürlich auch hier, aber die waren leicht zu verschmerzen. Der Zeitplan war sehr straff, was dazu führte, dass im Grunde interessante Diskussionen abgebrochen werden mussten, um noch vor dem Anpfiff des Fußballspiels Deutschland-Kroatien, das man noch auf der Großbildleinwand bei zünftiger Verpflegung gucken konnte, fertig zu werden. Dies auch ein kleiner Kritikpunkt meinerseits: Mehr Raum für die fundierten Diskussionen und vielleicht ein bis zwei Referenten weniger wären besser gewesen.

Was mich natürlich ganz besonders gefreut hat, war der Vortrag von Sebastian Shier, Head of Innovation bei Saatchi & Saatchi. Als er meine Mobile 2.0 Tag Cloud in seinen Slides präsentierte…das war schon cool. ;)

Ausserdem bemerkenswert fand ich die Andeutung von Peter Möckel, Leiter Deutsche Telekom Laboratories. Auf die Frage aus dem Auditorium, warum die DTAG nicht als einer der führenden Mobilfunkprovider Code Reader bereits vorinstalliert auf den Handys ausliefern würde, antwortete er, dass sich hier wohl in absehbarer Zeit etwas ändern würde.

Auf die weiteren Details der Vorträge hier im Einzelnen einzugehen, würde mich noch morgen schreiben lassen. Interessant waren fast alle Vorträge.

Mit regulär 329 Euro ist das Mobile Media Forum durchaus erschwinglich. Man bekommt bei anderen Kongressen für sehr viel mehr Geld sehr viel weniger relevanten Input.

Alles in allem ein rundum gelungenes erstes Mobile Media Forum 2008 in Wiesbaden. Wer es verpasst hat, darf sich getrost ärgern. Wer das nächste Mal dabei sein will, der sollte sich schon einmal den 17. und 18.06.2009 notieren. An einem der beiden Tage wird das zweite Mobile Media Forum stattfinden. Ich werde auf jeden Fall wieder dabei sein.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3402 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*