Mobiltelefonieren: Langfristig billiger, kurzfristig stabil

mobile zeitgeist

Wie bereits im Juni vom Statistischen Bundesamt vermeldet, sinken die Preise für das Mobiltelefonieren im Vorjahresvergleich, im Vormonatsvergleich bleiben sie stabil.

Die Preise für die Internet-Nutzung lagen nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes im Juni 2007 um 5,8% unter dem Niveau von Juni 2006. Gegenüber dem Vormonat fielen hier die Preise um 1,2%.

Das Mobiltelefonieren verbilligte sich zwischen Juni 2006 und Juni 2007 um 2,3%. Im Vergleich zum Vormonat sanken die Preise um 0,1%.

Im Juni 2007 war der Preisindex für Telefondienstleistungen im Festnetz im Vergleich zum Juni 2006 um 1,8% höher. Gegenüber Mai 2007 fiel der Preisindex für das Tele­fonieren im Festnetz um 0,1%.

Der Preisindex für Telekommunikationsdienstleistungen insgesamt (Festnetz, Mobilfunk und Internet) lag aus Sicht der privaten Haushalte im Juni 2007 um 0,4% über dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats. Von Mai auf Juni 2007 sank der Gesamt­index um 0,1%. Statistisches Bundesamt

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3395 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*