Mobile TV in immer mehr Städten

Mobile Videos

Bereits am 31.8.2006 hatte ich ja berichtet, daß MFD bald acht mobile TV Sender anbieten will. Heute lese ich:

Der Mobile-TV-Provider MFD Mobiles Fernsehen Deutschland GmbH hat heute die Ausstrahlung von Handy-TV in fünf weiteren Großstädten gestartet. Damit können knapp drei Monate nach dem erfolgreichen Start in Berlin, Köln, München, Frankfurt, Stuttgart und Nürnberg nun vier Millionen weitere Menschen in Hamburg, Leipzig, Hannover, Dortmund und Gelsenkirchen mit einem DMB-Handy ihre Lieblingssendungen empfangen. Doch dabei soll es bei weitem nicht bleiben: Wie das rheinländische Unternehmen erst vor wenigen Tagen bekannt gab, soll das Empfangsgebiet sich nicht mehr nur auf einzelne Großstädte beschränken, sondern auf ganze Bundesländer ausgeweitet werden, und sich die Programmvielfalt über den derzeit für den TV-Dienst watcha (Kostenpunkt 10 Euro pro Monat für Flatrate bei debitel) genutzten DMB-Standard auf 40 TV-Programme erhöhen.

Doch MFD will nicht ausschließlich auf den DMB-Standard setzen, sondern versteht sich als technologieneutraler Anbieter. Daher bemühen sich die Rheinländer auch um weitere Lizenzen für die Ausstrahlung im DVB-H Standard. Allerdings befindet man sich hier immer noch in der Planungsphase und zudem ist die Entwicklung bei DVB-H langsamer und mit größerem Aufwand als bei DMB verbunden. Dennoch kann noch nicht endgültig entschieden werden, welcher der beiden Standards sich langfristig in Deutschland durchsetzen wird. Es gibt fast ebenso viele Stimmen, die auf die Vorteile von DVB-H gegenüber DMB schwören.

Quelle: AeraMobile

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3371 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*