Mobile TV: Es könnte so einfach sein – Samsung stellt neue Technologie vor

mobile marketing guide

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat eine neue Mobile-TV-Technologie entwickelt, die auf der bestehenden Infrastruktur bei Fernsehsendern basiert. Advanced-Vestigial Side-Band ermöglicht spezielle Programme für Handy-Nutzer direkt von den Sendern, ohne dass dort neue Übertragungssysteme angeschafft werden müssen. Auch der Erwerb zusätzlicher Frequenzen oder die Vereinbarung von Kooperationen mit Mobilfunkbetreibern seien nicht notwendig. Das teilte der Konzern gestern im Vorfeld der Fachmesse CES in Las Vegas, Nevada, mit.

Lediglich einige zehntausend Dollar müsse ein Fernsehsender investieren, um sein Equipment für die Ausstrahlung an Handys umzurüsten, hieß es. Für das Fernsehen wird üblicherweise modulierte Hochfrequenzübertragung über Antennen genutzt.

Die Übertragung erfolgt entweder über terrestrische Frequenzen (Antennenfernsehen, auch terrestrisches Fernsehen genannt) oder aber nicht-terrestrisch mit Hilfe von Fernsehsatelliten (Satellitenfernsehen).

Das Programm ist über Mobiltelefone zu empfangen, die mit einem von Samsung entwickelten TV-Tuner-Chip ausgestattet sind. Der Konzern hat die Technologie bereits bei Standardisierungsgremien eingereicht. So könnten entsprechende Komponenten zukünftig auch von anderen Anbietern hergestellt werden.

Das Unternehmen kündigte aber auch an, Empfangsmodule für andere mobile Geräte bereitzustellen. So sind Erweiterungskarten für Notebooks, portable Media Player und Car Entertainment-Systeme geplant. Auf der CES zeigt man entsprechende Prototypen.

Die neue Technologie sei deutlich nutzerfreundlicher als die Übertragung von Videos über das Mobilfunknetz, hieß es. So gibt es beim Programmwechsel beispielsweise keine Wartezeiten.

In den USA führt Samsung bereits erste Probeläufe in Zusammenarbeit mit dem TV-Netzwerk Sinclair Broadcasting Group durch, das 58 Sender betreibt. So wurde ein Test in Las Vegas gestartet, in dessen Rahmen auch die auf der Messe verfügbaren Prototypen versorgt werden. Quelle: de.internet.com

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3395 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*