Mobil telefonieren: Männer machen es länger als Frauen

mobile zeitgeist

Der Bitkom hat mal wieder ein paar Zahlen aus einer Befragung veröffentlicht. Wie so häufig fehlen auch diesmal wieder die Angaben zum Studiendesign und bei meinem letzten Nachfragen war die Antwort vom Bitkom so mühsam und dürftig, dass ich mir dei Mühe diesmal spare.

Es gibt also keine Aussagen darüber, wie die Daten erhoben wurden, wieviele Personen befragt wurden und ob die Daten überhaupt verallgemeinert werden können und dadurch eine Aussagekraft haben. Also eher etwas für den Stammtisch, was ja durch das Thema ohnehin nahe liegt. ;)

Handy-Vieltelefonierer sind meist männlich. Jeder zehnte Handybesitzer telefoniert täglich mehr als eine Stunde mobil. Bei den Frauen beträgt der Anteil nur 7 Prozent, bei Senioren weniger als ein Prozent. Dies ergab eine repräsentative Umfrage von Aris im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. Befragt wurden Personen ab 14 Jahre, wie lange sie durchschnittlich pro Tag sowohl privat als auch beruflich mobil telefonieren. „In der Vergangenheit nutzten insbesondere Geschäftskunden das Handy häufig für längere Telefonate. Durch die neuen, günstigen Tarife wird das Mobiltelefon auch in der Freizeit verstärkt eingesetzt“, sagt BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer. Auch in der Gruppe der überdurchschnittlichen Handynutzer, die täglich bis zu maximal einer Stunde telefonieren, liegen die Männer mit einem Anteil von 15 Prozent vorn. Bei den Frauen sind es knapp 10 Prozent. Zu den Normaltelefonierern, die im Schnitt nur „wenige Minuten“ täglich mobil telefonieren, zählten sich hingegen 72 Prozent der weiblichen Handy- und 65 Prozent der männlichen Handy-Besitzer.

90 Prozent aller Personen mit einem Mobiltelefon nutzen dieses täglich. Bei der Gruppe der älteren Handybesitzer über 65 Jahre beträgt der Anteil nur 75 Prozent. Nach Angaben der Bundesnetzagentur betrug im vergangenen Jahr das Gesprächsvolumen in Deutschland im Mobilfunk 68,3 Milliarden Minuten. 2006 wurden 57 Milliarden Minuten per Handy telefoniert. Quelle

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3371 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

1 Kommentar

  1. Die klassische „Quasselstrippe“, Frau, wird vermutlich eher das Festnetz zum Dauertelefonieren nutzen. Durch die noch günstigeren Minutenpreise im Festnetz wird das wohl vorerst auch noch so bleiben!

1 Trackback / Pingback

  1. Adé Pressemeldungen des Bitkom | mobile zeitgeist

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*