Mit QR Codes zu Andy Warhol

phb

Über die Verbindung von Mobiltelefonen mit Kunst hatte ich ja bereits einige Male berichtet.“Kunst“ ist bei mir ein eigenes Schlagwort (Tag), über das man in der Schlagwortwolke direkt zu den entsprechend verschlagworteten Beiträgen kommt.

Nun lese ich, dass die Nationalgallerien in Schottland auf den Plakaten zur Andy-Warhol-Ausstellung QR Codes, sprich Mobile Tagging, einsetzen. Mit der Handykamera abfotografiert, leiten diese Codes den Nutzer zu weiteren Informationen. Eine wirklich sehr nette Idee. Hier sind es Gallerien, die eine innovative Technologie sinnvoll einsetzen. Denkbar ist dies aber bei allen Out-of-Home-Medien.

The National Galleries of Scotland will use Japanese-style QR Codes, which can be scanned by mobile phone cameras and used to transmit information.

The codes will be printed on to promotional posters for an Andy Warhol exhibition at the National Galleries. Consumers who have cameras built into their mobile phones, along with special reader software, will be able to take pictures of the codes and use them to store information about the exhibition. […]
Ross Wilson, head of marketing for the National Galleries of Scotland, said: „Spring Corp are getting us used to using digital in new and more effective ways. By being among the first in the UK to trial QR Codes, we’ve been given an enviable head start.

„We’re already looking ahead to 2008, and as use of this technology spreads, we will be using the codes to make our print material even more effective by giving a willing and captive audience direct links to valuable and engaging content.“

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3402 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*