Militär und Mobile Marketing

Militär und Mobile Marketing

Soeben war ich auf den Gewinnerseiten der D&AD Awards 2008, um zu gucken, ob interessante „Mobile Gewinner“ dabei sind. Bis auf einen Case sind es alte Bekannte (z. B. Smirnoff, diese verrückte Kampagne für japanische Chips oder der Flirtguide von Axe).

Auffällig dabei war aber, dass unter den fünf Gewinnern zwei Rekrutierungskampagnen von Militärs waren: „Get The Message“ der Royal Navy, eine schon mehrfach ausgezeichnete Maßnahme und eine Bluetooth Poster Aktion aus Neu Seeland.

Gestern hatte ich dann noch gelesen, dass die U. S. Air Force der erste Kunde für den Video On Demand Service von MTV wird.

Sorgen die Militärs mit ihrer „Werbeoffensive“ also für den Durchbruch beim Mobile Marketing? Immerhin hatten sie ja auch „irgendwas“ mit diesem sog. Internet zu tun ;-)

Ist natürlich Quatsch (bevor mich hier jemand diesbezgl. noch ernst nimmt), ich brauchte nur einen Aufhänger für diesen Artikel. Das Poster aus dem Neu Seeland Beispiel ist nämlich ein gutes Beispiel für eine SMS-Aktion, wie ich finde.

Ich persönlich steh natürlich nicht so auf totschießen, sondern mehr auf sowas.

Avatar for Timo Wilks
Über Timo Wilks 193 Artikel
Timo Wilks ist durch seine Projekte ganz dicht am Mobile Business und hat sich Anfang 2007 selbständig gemacht. Heute ist Timo freier Berater und Projektmanager für Web- und Mobile Projekte. Er lebt und arbeitet in Hamburg. XING.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*