Medienwechsel leicht gemacht – ShifD

mobile zeitgeist

Die New York Times Research and Development hat eine Applikation zum Austauschen von persönlicher Information zwischen unterschiedlichen Mieden  (PC, Mobiltelefon, Arbeitscomputer,…)  vorgestellt und den Betabetrieb gestartet. ShifD, so der Name, erlaubt es dem Nutzer Notizen, Rezepte oder andere digitale Fragement zwichen dem PC und dem Mobiltelefon einfach auszutauschen (bzw. zu „shiften“). Es ist damit als Ersatz zu „ich-schreib-mir-selbst-eine-email“ oder „ich-tipp-mir-selbst-eine-SMS“ zu Erinnerungszwecken gedacht. In gewisser Weise ein moderner Knoten im Taschentuch, allerdings mit dem Vorteil, dass man die Notizen eben hin und herschieben kann. Im Video geben die beiden Entwickler, Nick Bilton und Michael Young, eine Übersicht über die Applikation, die mit Adobe AIR gebaut wurde,  und erklären die Beweggründe. (pn)

Via Biskero

Avatar for Philipp Nagele
Über Philipp Nagele 190 Artikel
Philipp Nagele war unter anderem Produkt Manager bei einem grossen und namhaften Mobilfunkbetreiber und gehört heute zum Team von Wikitude. XING.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*