Medienanstalten lehnen DVB-H Anträge ab

mobile zeitgeist

 Und wir warten und warten und warten…..

Im März starteten die Landesmedienanstalten eine Ausschreibung für ein Pilotprojekt. Bis April hatten Rundfunkanstalten und TV-Anbieter Zeit, ein Gesamtkonzept vorzulegen, das neben der Programmgestaltung sowohl den Ausbau und die Finanzierung des Sendenetzes als auch die Organisation und Vermarktung des Programmpools umfasst. Die Konzepte wurden eingereicht, die Püfung abgeschlossen – man wollte meinen, mobileTV steht kurz vor der Einführung.

Doch zu früh gefreut, ein Weilchen wird sich der Start des Handy-Fernsehens noch hinziehen. Wie das Online-Magazin "satnews" unter Berufung auf den Branchendienst "Kontakter" berichtet, haben die Landesmedienstalten sämtliche Anträge für den Plattformbetrieb abgelehnt. Die Anbieter hätten bis zum 10. August 2007 die Möglichkeit, ihre Angebote zu überarbeiten. "Derzeit ist kein Konzept für den DVB-H-Plattformbetrieb zulassungsfähig", äußert sich Ingo Nave, stellvertretender Präsident der baden-württembergischen Landesanstalt für Kommunikation (LfK). Mehr bei AreaMobile

 

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3402 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*