Kontaktdaten austauschen einmal anders

mobile zeitgeist

Bump Technologies hat eine iPhone Anwendung auf den Markt gebracht, mit der sich Visitenkarten u. ä. durch Anstoßen der Handys austauschen lassen. Was bislang eher als Szenario für NFC gedacht war, löst das Start-Up dabei über einen cleveren Client-Server-Ansatz.

User müssen zunächst das Programm starten und angeben, welche Informationen ausgetauscht werden sollen. Nach dem Anstoßen werden Informationen an einen Server übermittelt, auf dem überprüft wird, ob es sich bei den beiden Geräten tatsächlich um die passenden handelt. Dabei wird u. a. überprüft, ob sie sich am selben Ort zur selben Zeit befinden. Zusätzlich werden aber auch die Daten der Beschleunigungssensoren der iPhones ausgewertet. Passen die Daten, werden die Informationen ausgetauscht.

Derzeit ist die Software für iPhone und iPod Touch erhältlich. Weitere Handys sollen folgen.

http://www.youtube.com/watch?v=kCJ5dyNDfkE

Avatar for Timo Wilks
Über Timo Wilks 193 Artikel
Timo Wilks ist durch seine Projekte ganz dicht am Mobile Business und hat sich Anfang 2007 selbständig gemacht. Heute ist Timo freier Berater und Projektmanager für Web- und Mobile Projekte. Er lebt und arbeitet in Hamburg. XING.

3 Kommentare

1 Trackback / Pingback

  1. Studie: Mobile Banking mit 884 Millionen Nutzern, 62 Milliarden Transaktionen in 2012 | mobile zeitgeist

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*