Key Findings: Suchmaschinen im mobilen Web [Bachelor-Arbeit]

mobile zeitgeist

Vor einigen Monaten konnte ich Sascha Küchler mit einem Interview bei seiner Bachelor-Arbeit zu Suchmaschinen im mobilen Web helfen und freue mich, dass er für unsere LeserInnen die Key Findings zusammen gestellt hat.

Einleitung

Im Sommersemester 2010 wurde die Bachelorarbeit mit dem Titel „Suchmaschinen im mobilen Web – Vergleichende Analysen und Expertenbefragungen zu Suchergebnissen, Trefferaufbereitung und zukünftiger Entwicklung“ im Studiengang Medien und Information an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg unter der Betreuung von Herrn Prof. Dr. Dirk Lewandowski verfasst. Dieser Text fasst die zentralen Punkte der Arbeit zusammen. Der vollständige Text der Arbeit mit allen Literaturnachweisen sollte zeitnah über das Wissenschaftsnetz der HAW Hamburg einsehbar sein.

Im Rahmen der Arbeit wurden zunächst die Suchangebote der Universalsuchmaschinen Google, Yahoo und Bing am Computer und am Mobilgerät erfasst und miteinander verglichen. Hierbei lag das Hauptaugenmerk auf der Aufbereitung der Seiten und Suchergebnisse und der Platzierung von Anzeigen. Auch aktuellere Entwicklungen wie die sprachbasierte oder bildbasierte Suche wurden im ersten Teil der Arbeit betrachtet und dokumentiert.

Ergänzend wurden fünf Experten über die Unterschiede zwischen mobiler und herkömmlicher Suche befragt und um einen Ausblick in die Zukunft der mobilen Suche gebeten.

Fazit [Auszug]

Abschließend lässt sich feststellen, dass die Unterschiede zwischen mobiler und herkömmlicher Suche sowohl technisch als auch auf Nutzerseite vorhanden sind und sich nicht verändern werden. Hier sind aber abgesehen von der ansteigenden Nutzerzahl keine Änderungen an der Benutzeroberfläche zu erwarten, sondern eher an der Performance der Suchdienste, ähnlich wie es bei den Suchmaschinen im stationären Web auch der Fall ist.

Die Potentiale neuer Suchdienste wurden erörtert mit dem Schluss, dass hier der Nutzer entscheidet, welche Dienste eine Zukunft haben und so die technischen Möglichkeiten i. d. R. die finanziellen Möglichkeiten deutlich übersteigen.

Mit dem derzeit tatsächlich festzustellenden Durchbruch des mobilen Webs sind jedoch durch die steigende Nutzerzahl auch marginale Dienste im Aufwind zu sehen und es bleibt weiterhin zu beobachten, wie sich das mobile Web und somit auch die mobile Suche in der Zukunft entwickeln, da die Marktdynamik derzeit noch nicht vollständig abzusehen ist.

Download

Die Key Findings von Saschas Bachelorarbeit können hier herunter geladen werden: BA-Key-Findings_Suchmaschinen-im-mobilen-Web

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3402 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*