Iran zensiert Dollar in SMS

Wie Middle East Online berichtet, findet zur Zeit im Iran eine spezielle Form der Zensur statt: Im mobilen Netzwerk werden SMS, in denen entweder die Wörter „Dollar“ oder auch „fremde Währung“ in englisch oder Farsi enthalten ist, nicht zugestellt. Wird die Währung innerhalb der 160 Zeichen hingegen mit „USD“, „Euro“ oder dem Dollar-Zeichen angegeben, greifen die Filter bislang nicht.
Als Grund für die Zensur wird die im Vergleich zum Dollar im Wert stark herabgefallene eigene Währung angegeben, deren öffentliche Verbreitung des Kurses der Iran wohl zu verschleiern versucht.

Über Patrick Voelcker 286 Artikel
Patrick beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches "Spiele programmieren für iPhone und iPad" (dpunkt-Verlag). Außerdem ist er Gastdozent an der Popakademie Baden-Württemberg und der Filmschule Köln. Auf Mobile Zeitgeist schreibt er dementsprechend hauptsächlich über Trends und Entwicklungen in Mobile Entertainment [XING]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*