iPhone steuert Blu-ray Film

iphone blueray
iPhone steuert Blue-ray

Universal Studios (übrigens gegründet von Carl Laemmle aus dem oberschwäbischen Laupheim) hat einen neuen Weg gefunden, Blu-ray-Filme noch interaktiver und spannender zu gestalten. Über zusätzliche iPhone-Applikationen sollen die Zuschauer noch mehr Möglichkeiten haben, in die Filmhandlung oder zusätzliche Features einzugreifen.

Wie Crunchgear unter Berufung auf eine Pressemeldung berichtet, macht Ende Juli die Special Edition des Autorenn-Blockbusters „Fast & Furious“ den Anfang, bei dem man als Bonusapplikation über das lokale W-Lan-Netz (sofern auch beim Blu-ray-Player vorhanden) in einer „virtuellen Garage“ mit 360°-Ansicht sein Auto „pimpen“ kann.

Weitere Filme sind bereits in Planung, in zukünftigen Editionen soll der Zuschauer auch Bonusmaterial und -infos herunterladen können, auch über die Einbindung von sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook wird bei Universal nachgedacht.

Bislang soll die Special-Edition nur in den USA erscheinen, wann die deutsche Version herauskommt, ist noch nicht bekannt. Mit dem DVD-Format war das (abgesehen vom nicht implementierten Interface) bislang nicht möglich, da deren Menüsteuerung linear verläuft und wenig Eingriffsmöglichkeiten bietet.

Ein weiterer Bereich, in dem Handys herkömmliche Bedienelemente übernehmen und irgendwann womöglich ganz ersetzen könnten.

Avatar for Patrick Voelcker
Über Patrick Voelcker 286 Artikel
Patrick beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches "Spiele programmieren für iPhone und iPad" (dpunkt-Verlag). Außerdem ist er Gastdozent an der Popakademie Baden-Württemberg und der Filmschule Köln. Auf Mobile Zeitgeist schreibt er dementsprechend hauptsächlich über Trends und Entwicklungen in Mobile Entertainment [XING]

5 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*