iPhone Art

edward stalling
Werk von Edward Stalling


Seit etwas längerer Zeit gibt es auf dem iPhone nun die Grafikbearbeitungssoftware „Brushes“, die durchaus mit großer Desktopsoftware mithalten kann. So wurde damit u. A. auch das aktuelle Titelbild des New Yorker-Magazins entworfen. Zwar ist die Canvas bedeutend kleiner als auf einem PC oder Mac, dafür ist die Handlichkeit komfortabler, weil man direkt mit dem Finger statt mit der Maus oder dem Grafikstift zeichnen oder malen kann.

Das haben auch zahlreiche Künstler entdeckt, die nur anhand „Brushes“ viele sehr sehenswerte Kunstwerke geschaffen und auf Flicker in der „Brushes Gallery“ veröffentlicht haben. Von abstrakter Illustration bis zur fotorealistischen Malerei reicht dabei die Bandbreite und bietet noch ein zusätzliches Feature: Man kann den Künstlern dabei über die Schulter sehen, denn „Brushes“ bietet einen Aufzeichnungsmodus, in dem die einzelnen Schritte der Künstler aufgezeichnet und abgespeichert werden können, so gibt es zu vielen der Werke einen Link zu einem kurzen Film, der die Entstehung der Gemälde Schritt für Schritt dokumentiert.

Avatar for Patrick Voelcker
Über Patrick Voelcker 286 Artikel
Patrick beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches "Spiele programmieren für iPhone und iPad" (dpunkt-Verlag). Außerdem ist er Gastdozent an der Popakademie Baden-Württemberg und der Filmschule Köln. Auf Mobile Zeitgeist schreibt er dementsprechend hauptsächlich über Trends und Entwicklungen in Mobile Entertainment [XING]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*