Infografik: Wie Google Glass funktioniert

Bei Steffen Meier bin ich auf die Infografik von Martin Missfeldt gestoßen, die sehr schön zeigt, wie genau Google Glass eigentlich funktioniert.

Vielen ist es nicht ganz geheuer, was mit einer solchen Brille, die direkt in unserem Auge unsere Umgebung mit Informationen anreichert, alles möglich ist. Doch bevor man wieder gleich zu Beginn das Haar in der Suppe sucht, sollte man die vielen guten Einsatzmöglichkeiten für Ärzte, Ingenieure, Forscher, Lehrende und Lernende, Techniker im Außendienst und noch viel mehr einmal durch gehen. Es liegen in dieser Technik mehr Chancen als Risiken.

google-brille-infografik

[Quelle]

Über Heike Scholz 3390 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

3 Kommentare

    • Grundsätzlich darf man gesundheitliche Bedenken äußern, stellt sich aber die Frage wieviel Funkwellen dort abgestrahlt werden. GPS sendet schonmal nicht, von einem Mobilteil hab ich noch nichts gehört, bleibt noch Bluetooth welches bereits jetzt (bei Headsets) sehr nah am Kopf getragen wird aber auch eine deutlich geringere Leistung hat als die meisten anderen Funktechniken.

  1. Ich vermute mal das in spätestens ein paar Jahren solche „Brillen“ bei jedem Oberklasse-Smartphone aus Zubehör beiliegen. Sozusagen als Headset -Ersatz…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*