iGiveUp

FKHUZYAFIJYBU

Vielleicht ist es nicht gerade die beste Idee, sich eine Waffe öffentlich in der U-Bahn an die Schläfe zu halten. Doch genau das schlägt jetzt die Seite instructables.com mit ihrer Bastelanleitung für das iGiveUp vor: Ein Bluetooth-Headset in Pistolenform.

Das Handy klingelt und man hält sich den Pistolenlauf zum Telefonieren ans Ohr.

iGiveUp

Sicherlich gibt es Situationen, in denen das Handy klingelt, man den Namen des ungebetenen Anrufers auf dem Display sieht und sich für seine Erreichbarkeit verflucht und am liebsten eine Kugel durchs Hirn blasen würde. Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass man mit diesem Gadget in der U-Bahn den Anrufer kaum noch mehr versteht, weil das Gekreische der panischen Fahrgäste und das gute Zureden einiger selbsternannter Hobbypsychologen deutlich lauter sein dürfte.

Wer dieses politisch inkorrekte oder zumindest fragwürdige (und mir doch ein Grinsen abringende) Gadget trotzdem haben möchte, findet die Bastelanleitung hier. Ganz billig wird das allerdings nicht, bedarf es doch einer echten SoftAir-Pistole…

Avatar for Patrick Voelcker
Über Patrick Voelcker 286 Artikel
Patrick beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches "Spiele programmieren für iPhone und iPad" (dpunkt-Verlag). Außerdem ist er Gastdozent an der Popakademie Baden-Württemberg und der Filmschule Köln. Auf Mobile Zeitgeist schreibt er dementsprechend hauptsächlich über Trends und Entwicklungen in Mobile Entertainment [XING]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*