Google stellt Barcode Reader ZXing vor

mobile zeitgeist

Morgen wird Google das SDK zu seinem neuen Betriebssystem für Mobiltelefone Android veröffentlichen. Die Entwicklergemeinde ist schon sehr gespannt, denn daran wird sich entscheiden, ob Android wirklich so ein großer Schritt für den Mobilfunk sein wird oder nicht. Zumindest sagen das die Entwickler.

Es verwundert nicht, dass Google einen Barcode Reader in Android implementiert hat. Dieser heißt ZXing und spricht sich Zebra Crossing, also Zebrastreifen. Auf dem MobileCampNYC hat Google ZXing vorgestellt:

  • ZXing is an open source project, and will also be available as a standalone J2ME application for use on existing phones.
  • This is an early version of the reader, so don’t expect it to completely blow away some of the proprietary readers out here. As he put it, the goal is to set the minimum standard for open source bar code readers.
  • As it is an open source project, they’re actively looking for programmers to contribute

Mehr zu Googles Präsentation bei wubbahed.com.
Darüber hinaus machte Google bei dieser Vorstellung deutlich, dass sie ZXing auch bei der Werbung in Zeitungen nutzen wollen. Seit Mitte des Jahres verstärkt Google seine Aktivitäten auch im Print Bereich. Die Verknüpfung von Print und Internet mittels zweidimensionaler Barcodes hat in dieser Woche die Tageszeitung aus dem Axel Springer Verlag Die Welt gezeigt. Hier werden bei Welt Kompakt Artikel mit weiterführenden Informationen via 2D Code verknüpft. Dies ist selbstverständlich auch für Anzeigen machbar und sinnvoll.

Via All about Mobile Life

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3408 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

2 Kommentare

  1. Die Barcode Idee ist schon einige Jahre alt, auch andere Versionen waren am Markt – erstaunlich das die richtig großen Player jetzt damit starten (und wohl auch Erfolg haben werden).

  2. Das ist richtig. Aus diesem Grund berichtet Mobile Zeitgeist auch schon seit seinen Anfängen (der älteste Artikel zum Thema ist aus dem Juni 2006) über diese Technologie.

    Auch heute noch besteht eine gewisse Unversöhnlichkeit zwischen den Befürwortern der Standard- und der proprietären Codes. Aber nach den Erfolgen der Standard Codes insbesondere im asiatischen Raum war es zu erwarten, dass die Big Player nicht beiseite stehen werden. Nokia ist schon dabei und Google wird das Mobile Tagging noch weiter beschleunigen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*