Google Maps verschickt Adressdaten an BMW-Navigationssysteme – jetzt mit Werbevideo

Google Maps

Neuer Dienst startet zuerst in Deutschland

Der Internet-Konzern Google hat heute in Zusammenarbeit mit dem Automobilkonzern BMW einen neuen Service für Autofahrer entwickelt. Adress- und Kontaktinformationen können aus Google Maps direkt an den Bord-Computer geschickt werden. Im „BMW Assist“-System ist so die Telefonnummer für Rückfragen von unterwegs abrufbar. Die Zielkoordinaten werden außerdem automatisch an das Navigationssystem übergeben, teilten die Partner heute in München mit.

Der Service steht bisher ausschließlich BMW-Fahrern in Deutschland zur Verfügung. „Wir führen aber auch Gespräche mit anderen Autoherstellern“, sagte Google-Sprecher Stefan Keuchel gegenüber de.internet.com.
Um den Dienst zu nutzen, benötigt man einen Account beim Telematikservice „BMW ConnectedDrive“. Unter Google Maps werden die Angaben über die Senden-Funktion per E-Mail ans Auto übertragen. Quelle: de.internet.com
Via BasicThinking bin ich auf dieses Werbevideo gestossen:

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3408 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*