Google macht seinen Kalender mobil

mobile marketing guide

Google hat seinen Kalender mobilisiert.

We realize that more people in the world have mobile phones than have computers, and people take their cell phones with them everywhere. Since one of our main goals on the Calendar team is to make planning your events and maintaining your schedule as easy as possible, starting today, you can access your Google Calendar account from your cell phone!

Just visit calendar.google.com from your phone, and you’ll see your agenda of upcoming events, complete with details like date, time, location, description, and guest list.

Ich hatte vor Kurzem mal eine kleine Exkursion in Bezug auf Mailprogramme inkl. Kontaktpflege und Kalender unternommen. Kommend von MS-Outlook wollte ich mir anschauen, ob nicht andere Mütter auch nette Söhne haben. Erster Anlaufpunkt war Google Mail. Kontaktimport funkionierte gut, auch die alten Emails konnte man mit rübernehmen. Das Handling war, von Outlook kommend, erst einmal etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach kurzer Zeit flutschte es auch. Der Kalender? Nun ja, nicht so dolle. Nutzung von unterwegs gut. Das größte Problem allerdings war, die mangelnden Möglichkeiten der Synchronisation mit meinem Handy. Also auf zum nächsten.

Thunderbird war der darauffolgende Kandidat. Datenübernahme auch problemlos. Alles in allem gutes Handling, aber auch hier keine praktikable Möglichkeit, die Daten mit meinem Handy zu synchronisieren. Was blieb mir übrig? Ich bin wieder zurück bei Outlook. Hoffentlich legen die Mitbewerber in Punkto Synchronisation mit mobilen Endgeräten noch etwas nach.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3371 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

4 Kommentare

  1. Ich nutze auf meinem Nokia E61. Synchronisation funktioniert in beide Richtung wunderbar. Ich sehe in einer Onlineapplikation keinen Vorteil.

    Gruß
    Philipp

  2. @Heike Scholz:
    Ich kenne ehrlich gesagt kaum eine Mobile-Software, die auf so vielen Geräten läuft, und die dann noch eine Freeware Version hat. Wenn man sein Gerät nicht unter den unterstützten devices findet ist das schon echt Pech.
    Die mobile Version von Google Calendar wird einen dann auch nicht helfen, da man keine Termin bearbeiten oder eintragen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*