Gesichtserkennung bald auch mit dem Handy möglich?

mobile marketing guide

Im Oktober kündigte das schedische Start-up-Unternehmen Polar Rose an, seine neuartige Suchmaschine für den Beta-Test freizugeben. Quelle: Computerwoche

Nun brach Ende des Jahres eine von Datenschützern angestossene Welle los, welche Auswirkungen eine solche Suchmaschine haben könnte.

Aufmerksam wurde ich durch diesen Abschnitt von Jennifer L. Schenker von Red Herring: „Before long, the technology could be incorporated in mobiles and combined with other services. Recognize someone at a conference? Just snap a photo, send it in, and within minutes receive details on the person’s identity.“ (In 2006 waren ca. die Hälfte aller ausgelieferten Handys weltweit mit Kameras ausgerüstet.)

Das ist ja noch die harmlose Variante von vielen Szenarios, die mir dazu einfallen würden. In den Händen von Stalkern, eifersüchtigen Ehemännern oder Versicherungsinspektoren könnte das zu echten Problemen führen. Mit diesen technischen Möglichkeiten, die den Eingriff in die Persönlichkeitsrechte ermöglichen geht die immer weiter wachsende Bereitschaft insbesondere junger Menschen, ihre Identität im Web offen zu legen, einher. Vielleicht sollten diese Leute nicht ganz so leichtsinnig mit ihren Daten sein. Suchen ist halt klasse, gefunden werden problematisch. Jan Erik Solem, der Erfinder und Gründer von „Polar Rose“, ist da entspannter: Schon heute könne der Durchschnitts-User mit Google ganz ähnliche Resultate erzielen; seine Software mache die Suche nach Gesichtern nur bequemer.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3371 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*