Flash „entscheidet“ sich für Android

mobile zeitgeist

Bei Adobes MAX Event heute morgen präsentierte Andy Rubin, bei Adobe zuständig für den Bereich „Mobile Plattformen“, den aktuellen Flash Player auf dem G1. Zwar zeigte er nur den Prototypen und es gab noch keine Verlautbarungen, ab wann endgültig mit Flash für die breite Android-Masse zu rechnen sei, aber viel Zeit bis zum offiziellen Release dürfte vermutlich nicht mehr vergehen.
Mit der erfolgreichen Portierung auf die mobile Plattform (der Flash Player soll ziemlich flüssig gelaufen sein) könnte der Druck auf Apple, das die Zulassung des Players fürs iPhone aus „sicherheitstechnischen Gründen“ bisher nicht genehmigt hat, erhöht werden. Zumal im iPhone ein ARM-Prozessor arbeitet, für den zur Zeit der Flash Player optimiert wird.

Nun denn, dann steht ja dem Mobile Advertising mit endlosen Bannerseiten bald nichts mehr im Wege! (Via „Engadget Mobile“)

Avatar for Patrick Voelcker
Über Patrick Voelcker 286 Artikel
Patrick beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches "Spiele programmieren für iPhone und iPad" (dpunkt-Verlag). Außerdem ist er Gastdozent an der Popakademie Baden-Württemberg und der Filmschule Köln. Auf Mobile Zeitgeist schreibt er dementsprechend hauptsächlich über Trends und Entwicklungen in Mobile Entertainment [XING]

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*