Firefox aufs Handy

mobile zeitgeist

Kaum feiert Firefox in der Version 3.0 seinen Siegeszug auf dem Desktop mit einem künstlichen Weltrekord, setzt das Firefox-Team auf einen neuen, lang erhofften Meilenstein: Im Zuge der Entwicklung der Firefox-4-Plattform präsentieren die Programmierer „Fennec„, die mobile Version des Erfolgsbrowsers. Zwar soll der Browser erst 2009 erhältlich sein, Mozilla verspricht aber jetzt schon eine Alpha-Version im 3. Quartal 2008, eine Beta-Version soll gegen Ende dieses Jahres folgen. Der mobile Newcomer soll dabei über volle Web-Unterstützung, Fischaugen-Zoom, E-Geldbörsen, Rechtschreibprüfung und schnelle Synchronisationsmöglichkeiten Hand in Hand mit der Desktop-Version gehen.

Avatar for Patrick Voelcker
Über Patrick Voelcker 286 Artikel
Patrick beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches "Spiele programmieren für iPhone und iPad" (dpunkt-Verlag). Außerdem ist er Gastdozent an der Popakademie Baden-Württemberg und der Filmschule Köln. Auf Mobile Zeitgeist schreibt er dementsprechend hauptsächlich über Trends und Entwicklungen in Mobile Entertainment [XING]

1 Kommentar

  1. Hey cool, wenn das dann wirklich funktioniert und er nicht größer als zwei mb ist, werde ich mir den auf jeden Fall installieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*