Erster iPhone-Wurm: ikee

mobile zeitgeist

Laut BBC wurde in Australien nun die erste Schadsoftware fürs iPhone entdeckt: der Wurm ikee. Und dieser beweist Humor: Er verzichtet nämlich auf bösartige Funktionen und ersetzt stattdessen das Hintergrundbild durch ein Foto des 80er-Jahre-Popstars Rick Astley. Möglich ist das allerdings nur auf iPhones, deren von Apple implementierten Sicherheitsbeschränkungen Dank Jail-break aufgehoben wurden und die die App SSH installiert haben, die es anderen Geräten erlaubt, sich mit dem iPhone zu verbinden und dessen System- und Dateieinstellungen zu verändern.

Bislang existieren nur 4 Varianten des Wurms, doch der 21-jährige Autor Ashely Towns hat den Quellcode der Schadsoftware frei zugänglich veröffentlicht, so dass anzunehmen ist, dass in Kürze weitere, weitaus bösartigere Varianten des Wurms erscheinen werden.

Bislang sind die Methoden, den Wurm loszuwerden, noch einfach gestrickt: Einfach das Startpasswort des iPhones ändern und ein paar Dateien löschen. Aber womöglich warten kommende Wurm-Generationen mit weitaus perfideren Methoden auf, die deren Entfernung deutlich erschweren.

Apple könnte diese Wurm-Meldung natürlich sehr gelegen kommen, schließlich könnte er dafür sorgen, dass die User ihre Geräte zukünftig weniger jail-breaken. Auch der Programmierer des Wurms schlägt in diese Kerbe: Er betont, dass er auf die Sicherheitslücken aufmerksam machen wollte und auch innerhalb des Codes gibt es diesbezüglich mehrere Anmerkungen und Kommentare: „People are stupid and this is to prove it.“

Avatar for Patrick Voelcker
Über Patrick Voelcker 286 Artikel
Patrick beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches "Spiele programmieren für iPhone und iPad" (dpunkt-Verlag). Außerdem ist er Gastdozent an der Popakademie Baden-Württemberg und der Filmschule Köln. Auf Mobile Zeitgeist schreibt er dementsprechend hauptsächlich über Trends und Entwicklungen in Mobile Entertainment [XING]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*