Ende 2006 in Deutschland mehr Handys als Einwohner

mobile marketing guide

Im neuen Marktbericht „Telekommunikation 2006“ des Axel Springer Verlags wird diese Prognose auf Basis der Aussagen der Mobilfunkbetreiber getroffen. Nun, eine nicht wirklich überraschende Erkenntnis, lag Deutschland bisher mit einer Penetrationsrate von unter 100% im Vergleich zu anderen Ländern doch deutlich zurück. Die Bundesnetzagentur prognostiziert die Überschreitung der 100%-Marke zum Ende dieses Jahres ja bereits seit längerem.

In der Pressemeldung von gestern heißt es weiter: „Unter diesen verschärften Wettbewerbsbedingungen dienen besonders Zeitungen verstärkt als Werbefläche.“ Da die Studie vom Bereich Marketing Anzeigen des ASV erstellt wurde, kann hier gar keine andere Aussage getroffen werden. ;o)

„So werden Ende 2006 bereits neun Millionen Nutzer per UMTS mit ihrem Handy im Internet surfen. Zudem dient für fast zwei Millionen Kunden ihr Handy schon heute als Ersatz für den Festnetzanschluß. Der Mobilfunk-Anteil an allen Gesprächen liegt dementsprechend bei rund 20 Prozent. Außerdem versuchen Handy-Hersteller, ihre Geräte durch eingebaute MP3-Player attraktiver zu machen.“ Schlechte Zeiten für Printmedien? Nein, nein, denn es heißt weiter:

„Insgesamt stiegen 2005 die Werbeausgaben der Telekommunikation um 18 Prozent auf rund 780 Millionen Euro. Seit Jahresbeginn 2006 wuchsen die Ausgaben um nochmals 37 Prozent. Allein die Mobilfunkbranche investierte in diesem Jahr bereits 58 Prozent mehr als 2005. Vor allem Tageszeitungen als zweitwichtigster Werbeträger nach dem Fernsehen legten bei Anzeigen zu. Der Fachhandel wirbt mit zwei Dritteln seines Budgets am häufigsten in Printmedien.“ Puh, das war knapp! Aber doch noch eine perfekte Punktlandung für den ASV hingelegt.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3371 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

1 Trackback / Pingback

  1. Smartshopper, Handys und neue Technologien für das Mobile Marketing, Teil 2: Suchen und Finden wird mobil | mobile zeitgeist

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*