E-Plus Chef Dirks über die Zukunft der Mobilfunker

mobile zeitgeist

Thorsten Dirks ist ja schon ein paar Mal durch Interviews positiv aufgefallen. So hat er auch dieses Mal wieder ein paar interessante Statements in einem Artikel der Berliner Zeitung abgegeben.

So will er z. B. „Unternehmen in die Lage versetzen, mittels Mobilfunk in Kontakt mit ihren Kunden zu treten“, wobei die Kunden aber stets die Kontrolle behalten sollen. Außerdem betonte er erneut, dass er die Mobilfunkunternehmen in fünf bis sechs Jahren als reine „Datentransporteure“ sieht. Hier wird aber weiterhin genug Potential für kontinuierliches Wachstum liegen ( z. B. für o. g. Dienstleistungen).

„Das Mobiltelefon als reiner mobiler Internetanschluss wird kommen. So oder so.“ Dementsprechend wird E-Plus 2008 vor allem in den Ausbau der eignen Netze investieren.

Zu guter Letzt versteht er das Säbelrasseln von T-Mobile in Bezug auf NOKIAs OVI nicht. Hält den Weg von NOKIA für richtig, sieht in der Strategie aber kein zukünftiges Tätigkeitsfeld für E-Plus.

Das komplette Interview gibt’s hier.

Avatar for Timo Wilks
Über Timo Wilks 193 Artikel
Timo Wilks ist durch seine Projekte ganz dicht am Mobile Business und hat sich Anfang 2007 selbständig gemacht. Heute ist Timo freier Berater und Projektmanager für Web- und Mobile Projekte. Er lebt und arbeitet in Hamburg. XING.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*