Digital Natives und ihre Eltern

mobile zeitgeist

Ich bin ja ein großer Fan von Studien und Umfragen. Natürlich muss man immer etwas vorsichtig sein, mit deren Aussagen, aber gerade für eine junge Branche sind „handfeste“ Argumente doch wichtige Entscheidungsgrundlagen.

Ein besonders anschauliches Beispiel lieferte nun der britische Mobilfunkprovider Orange und das aus zweierlei Sicht. Einer Studie zufolge sendet eines von fünf Elternpaaren in Groß Britannien, innerhalb der ersten zehn Minuten (!) nach Geburt ihres Kindes, erste Fotos per MMS an Freunde und Verwandte! 48 Prozent machen es innerhalb der ersten Stunde. Ein schönes Beispiel für dieses schnelle, direkte und persönliche Medium.

Außerdem haben 21 Prozent der Eltern bereits zur Geburt ein Profil für ihr Kind bei Facebook und Co. eingerichtet. So kommen die Neugeborenen sozusagen auch direkt im World Wide Web zur Welt. Wahre „digital Natives“ also, die nie einen Unterschied machen werden zwischen physischer und digitaler Welt.

Zum Presseartikel.

Avatar for Timo Wilks
Über Timo Wilks 193 Artikel
Timo Wilks ist durch seine Projekte ganz dicht am Mobile Business und hat sich Anfang 2007 selbständig gemacht. Heute ist Timo freier Berater und Projektmanager für Web- und Mobile Projekte. Er lebt und arbeitet in Hamburg. XING.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*