Deutsche Bahn mit Navigationssystem für’s Handy

mobilenn anwendungen

Gut, ich gebe zu, der Titel könnte etwas irreführend sein. Natürlich hat die Deutsche Bahn kein Navigationssystem, wie wir es für unsere Autos kennen. Aber der Railnavigator der Deutschen Bahn geht doch offensichtlich auch in diese Richtung. Unsere gute alte Deutsche Bahn zeigt sich bei handybasierten Services ja recht innovativ. Bereits im vergangenen Jahr kam das mit zweidimensionalen Codes funktionierende Handyticket und vor Kurzem konnte ich über die ersten Gehversuche mit NFC berichten. Leider findet man bei der Deutschen Bahn so gut wie keine Informationen über den Railnavigator. Aber bei Bus & Bahn im Griff habe ich dies hier gefunden:

  • Verkehrsmittelwahl: im Menüpunkt "Verbindungen", legen Sie Start und Ziel fest. Die Schaltfläche "Mehr" bietet, etwas versteckt, als Menüpunkt "Verkehrsmittelwahl", mit dem Sie Zuggattungen oder Verkehrsmittel ausschließen können.
  • Über einen Link ist für Fernverbindungen und bestimmte Fahrkarten der Kauf eines "Handy-Tickets" möglich. Als Kunde muss man für diesen Dienst gesondert angemeldet sein und ein MMS-taugliches Mobiltelefon benutzen.
  • Die Handy-Seiten der DB erlauben unter dem Menüpunkt "Railnavigator" den Download der Software mit einigen vorbereiteten Bahnhöfen, aber ohne spezielle Verbindungen. Alternativ kann eine im Web vorgewählte Verbindung bereits enthalten sein, die zusammen mit der Software installiert wird. Die DB selbst bietet auf ihren Webseiten keine näheren Informationen zum Programm. Die in der Hilfe-Funktion des Programms genannte Webadresse www.bahn.de/railnavigator ist noch nicht verfügbar. Leider wird der größte Vorteil des Programms nirgends erwähnt: es dient als adressen-genaues "Navigationssystem" für ganz Deutschland, weit über reine Zugverbindungen hinaus, einschließlich Kartenmaterial für Fußwege von und zu Haltestellen.

    Ich bin kein Bahnfahrer. Aber vielleicht probiert eine(r) meiner LeserInnen den Railnavigator mal aus und berichtet darüber. Mit dem Handy erreicht man die Services der Bahn unter mobile.bahn.de.

    Avatar for Heike Scholz
    Über Heike Scholz 3408 Artikel
    Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

    2 Kommentare

    1 Trackback / Pingback

    1. Top 20 Smartphone Funktionen | mobile zeitgeist

    Kommentar hinterlassen

    E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


    *