Apples iPhone bei uns mit 3G und von mehreren Anbietern

mobilenn anwendungen

Wie Newswireless berichtet, gibt es Hinweise, dass das iPhone hier in Europa doch über 3G/UMTS verfügen wird. Das würde hier bei uns im Gegensatz zu den USA auch notwendig sein, da hier die 3G-Netz wesentlich besser ausgebaut sind.

Weiter heißt es in der Meldung, dass in Europa drei Carrier die Vermarktungsrechte erhalten werden. Zunächst hieß es, nur T-Mobile, dann kam Vodafone ins Gespräch. Jetzt sollen es Vodafone, T-Mobile und Carphone Warehouse werden. Das war zu erwarten, denn in den USA wurde Apple bereits für die Vergabe der Exklusivrechte an AT&T heftig kritisiert. Das allein hätte aber Apple nicht zu dem Schritt bewogen. Es ist doch die andere Marktstruktur, die in Europa wesentlich heterogener als in den USA ist.

Nun denn, dann können wir uns nicht nur über ein dann bereits weiter entwickeltes Gerät bei uns freuen, sondern uns auch Hoffnung auf ein klein wenig Wettbewerb machen. Hoffentlich.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3402 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*