Acht zufällige Dinge über mich

mobile zeitgeist

Ich wurde mit einem Stöckchen beworfen. Obwohl – es ist eher ein mittelgroßer Ast. Thomas von symbian60.mobi schmeisst mit acht zufälligen Dingen um sich und hat auch mich getroffen. Als erstes soll ich die Regeln aufschreiben.

Die Regeln zu “8 Random Things About Me“:
– Bevor eure Infos gepostet werden, müssen die Regeln veröffentlicht werden!
– Alle Teilnehmer veröffentlichen 8 zufällige Dinge/Gewohnheiten oder ähnliches über sich selbst
– Personen die getagged wurden, sollen in ihrem eigenen Blog wiederum ihre acht zufälligen Infos und die Regeln posten
– Am Ende des Eintrags sollt ihr wiederum 8 Personen wählen, deren Namen ans Ende eures Postings schreiben und natürlich verlinken
– Vergesst nicht, den Leuten die ihr getagged habt eine kleine Info zu eurem Blogeintrag zukommen zu lassen damit sie auch teilnehmen können!

1. Ich wurde am vierten Advent in einer Till-Eulenspiegel-Stadt (Mölln in Schleswig-Holstein) geboren. Irgend etwas muss damals passiert sein, denn mein Humor wird nicht immer von meinen Mitmenschen geteilt. ;)

2. Nachdem ich mit sechzehn bereits mit dem Rauchen angefangen hatte, habe ich mich in meinem heutigen biblischen Alter besonnen und es aufgegeben. Ich bin jetzt seit 686 Tagen rauchfrei.

3. Vor einigen Jahren habe ich mich entschlossen, freiberuflich zu arbeiten. Dies kommt meinem Hang zur Unabhängigkeit entgegen, obwohl es ein Märchen ist, dass Selbständige so wahnsinnig viele Freiräume haben. Auch bei uns bestimmt in der Regel jemand anders, wie und wo die Musik spielt. Doch die kleinen Dinge machen das alles wieder wett. Denn wenn ich einfach bei schönem Wetter entscheiden kann, dass es Zeit für einen Ausflug ist, dann setze ich mich auf mein

4. Motorrad. Diesen wunderbaren Zeitvertreib habe ich, wie ich heute weiß, viel zu spät begonnen. Meinen Führerschein, damals hieß der noch „Einser“, habe ich schon mit 18 gemacht, bin dann aber nie gefahren. Vor drei Jahren war es dann so weit. Erste Runden auf einer 125er, dann eine 250er Suzuki zum Üben. Dann wollte es der Zufall, dass ich an eine 12er Bandit (Kult natürlich) kam, die ich seitdem fahre. Ich hätte das schon viel früher machen sollen.

5. Ich bin ein Internetjunkie. Eigentlich immer und überall online. Wie habe ich nur Abitur, Ausbildung und Studium machen können, weitestgehend ohne Internet? Es gibt nur wenige Dinge, die mich offline gehen lassen: Meine Familie und meine Freunde, mein Motorrad, Essen und Schlafen und noch ein paar Kleinigkeiten, die ich aber hier nicht näher erläutern werde.

6. Ich stehe auf politisches Kabarett. Meine liebsten sind Georg Schramm, Hagen Rether, Dieter Hildebrandt und Volker Pispers. Soviel zu meinem Humor, siehe 1. Leider komme ich viel zu selten dazu, ins Theater zu gehen und sie live zu sehen. Ich habe schon so viele Karten verfallen lassen müssen, weil mein Job mich immer wieder zwingt, in anderen Städten zu sein. Aber das kann man wohl getrost als „Luxusproblem“ betrachten. ;)

7. Als ich noch jung war, also so bis zu meinem 32. Lebensjahr, habe ich recht erfolgreich Volleyball gespielt. Damals hatten wir gerade den Aufstieg in die Regionalliga geschafft, als ich aufgehört habe. Seitdem versuche ich mich am Joggen, was mir als Mannschaftssportlerin irgendwie nicht wirklich gelingt. Aber da ich im Winter Skifahren will, muss ich mich wohl weiterhin quälen.

8. Was mich zum letzten Punkt bringt: Ich bin sowohl Eigenbrötlerin als auch Teamplayer. Wenn ich eine Aufgabe habe, die ich allein lösen kann oder soll, dann schließe ich mich damit ein. Man braucht mir dann nur noch etwas Nahrung durch den Türspalt zu schieben. Irgendwann tauche ich wieder auf und habe es erledigt. So sind schon einige Nächte am Rechner drauf gegangen. Gilt es allerdings, etwas in einer Gruppe zu bearbeiten, so bin ich absolut gruppentauglich. Ich bin integrativ, kommunikativ und gesellig. Gesellig vor allem nach getaner Arbeit. ;)

Jetzt darf ich noch acht Personen auswählen, denen ich nun wiederum dieses Stöckchen in den Vorgarten werfe.

Peggy von mSearchGroove
Rudy von m-trends.org
Wolfgang (Keule) von Das dicke En.de?
Erich von mobile ajax
Marvin von mobile-tagging
Klaas von Web.XPunkt.Null.de
Holger von Lokalfunk
Howie von Mobile News & Infos

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3371 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*