iPhone Tag

gafa
Bei Mobile Wallets ist man manchmal nicht sicher, ob es sich um „eine Lösung zu einem Problem“ oder vielmehr um die Suche nach „einem Problem für die Lösung“ handelt. „Painpoints“ müssen ausgemerzt werden, ist ein oft gehörtes Credo im Silicon Valley. Haben die digitalen Giganten also Lösungen für Probleme, wo andere zu sehr auf die Technologie fokussieren? Im heutigen vierten Teil des Mobile Payment SWOT sollen GAFA – wie Google, Apple, Facebook und Amazon auch genannt werden – im Mittelpunkt der Analyse stehen. Fokus der Betrachtung sind Mobile Proximity Payments,Mehr
apple_iphone_4

Am August 13, 2013Von Tim SchertgensIn Mobile Security

Bedrohungen neben BYOD

Vor einiger Zeit habe ich bereits einen Artikel zum Thema BYOD geschrieben und in diesem gefragt, wer dies denn tatsächlich möchte. Bedeutet also, dass ich nicht gerade zu den Verfechtern dieses angeblichen Trends gehört habe. Seit diesem Artikel sind ein paar Monate vergangen und siehe da, um das Thema ist es tatsächlich ruhiger geworden. Warum wird weniger über BYOD gesprochen? Die hochgelobte Strategie hat sich nicht nur als nicht gewünschte Zukunft entpuppt, sondern ist in den meisten Fällen sogar bereits Fakt. Dies ist allerdings nicht neu. Seitdem es Laptops gibt,Mehr
“Bist bist völlig irr”, “Du wirst verhungern” oder “Ja, ne is klar”. Das waren die üblichen Kommentare die ich bekommen habe, als ich von meinem Selbstversuch erzählt habe. Dabei ist es eigentlich gar nicht spektakulär. Ich werde mein iPhone nicht gegen ein Android tauschen oder als Mönch in einem buddhistischen Kloster leben – obwohl es sich vielleicht dahin entwickelt könnte, je nach dem wie der Test verläuft. Nein, ich möchte herausfinden, wie sich heute in der Praxis die neuen mobilen und kontaktlosen Bezahlverfahren anfühlen. Wie gut kann man heute schonMehr
Responsive Webdesign im Vergleich

Am August 7, 2013Von Patrick VoelckerIn Mobile Webseiten

Warum Responsive Webdesign Schrott ist

[Kurzer Hinweis vorweg: Wer sich tiefergehend mit dem Inhalt des nicht ganz leicht zu verstehenden Artikels auseinandersetzen möchte, dem empfehle ich als zusätzliche Lektüre den erläuternden Kommentar.]   Wer das Buzzwort “Responsive” beim Bullshit-Bingo in letzter Zeit nicht zentral in die Mitte setzt, reduziert seine Gewinnchancen immens: “Responsive Web”, “Responsive Advertising”, “Responsive Design”, “Responsive Wasauchimmer”: Fast könnte man meinen, es wäre ein moderner Trend, Webseiten responsive zu gestalten, dabei war das Web schon immer per Definition responsive… nur die Gestalter hielten sich bislang halt nicht daran und kommen nun, nachdem sieMehr
iliga
Aus der aktuellen Ausgabe des Statista App Monitors geht hervor, dass “iLiga – die Fußball App” mit einer Nutzungsreichweite von 7,3 Prozent die beliebteste Fußball-App für das iPhone ist. Auf den Plätzen zwei und drei folgen “kicker online” und “SPORT 1″, die jeweils von über fünf Prozent der iPhone-Besitzer verwendet werden. Die Top 5 der Fußball-Apps werden von „FUSSBALL.DE“ (3,2 Prozent) und “SPORTSCHAU” (2,8 Prozent) beschlossen. Welche ist Eure liebste Fussball App? [listly id=”6ZA” layout=”full”]Mehr
Anfang der Woche hat Apple die vierte Beta von iOS 7 veröffentlicht. Neben vielen Detailverbesserungen und Stabilitätsoptimierungen bringt die neue Beta einen Hinweis auf die Hardware der kommenden Gerätegenerationen. Die Rede ist von einem Fingerprint-Sensor. In den Bedienungshilfen gibt es einen Ordner, der sich „BiometricKitUI.axbundle“ nennt. In diesem sind Texte zu finden, die auf den Einsatz eines Fingerabdruckscanner hinweisen (Quelle: 9to5mac) Der Daumen, das Portemonnaie Wenn die neue Gerätegeneration von iPhone und iPad mit einem solchen Sensor kommen, dann hat das für den Anwender mehrere Vorteile. Das Eingeben des EntsperrcodeMehr
gba4ios
Bei all dem Gejammere über Apples Walled Garden habe ich mich als Entwickler immer wieder gefragt, warum iPhone und iPads erst gejailbreaked werden müssen, um Apps ohne Appstore installieren zu können. Schließlich gibt es doch offiziell die Enterprise-Lizenz, die es Firmen erlaubt, interne Apps zu entwickeln und diese nahezu beliebig oft – ohne Registrierung der Hardware und Download eines sonst obligatorischen Provisioning Files – auf den Endgeräten installieren zu können. Einzige Voraussetzung: Die Apps dürfen das Firmennetz nicht verlassen. Und woher sollte Apple auch mitkriegen, ob eine App nun aufMehr
Canonical hat vor einer Woche seine Crowdfunding-Kampagne eingeleitet um 32 Millionen USD für die Herstellung des ersten Ubuntu-Smartphones einzusammeln und erregte viel Aufmerksamkeit, weil schon nach nicht einmal zwei Tagen zwei Millionen eingesammelt waren. Danach ließ das Interesse kurzfristig etwas nach, Canonical justierte die Preise neu und per heute ist man fast im Plan mit eingesammelten rund sieben Millionen. Was ist der Thrill, sich ein Ubuntu Edge zuzulegen? Es gibt verschiedene Gründe. Der für viele Besteller sicherlich wichtigste Grund ist die Tatsache, dass es dieses Smartphone niemals im Laden zuMehr