FourSquare Tag

Facebook Messenger ist ein bekanntes Beispiel von Unbundling
Wer mit seinen Facebook Kontakten mobil Nachrichten austauschen möchte, muss seit einigen Wochen Facebook Messenger installiert haben. Hinter der Umstellung, für die Facebook in Deutschland lautstarke Kritik erntete, steht einer der größten Trends des Jahres im App-Business - Unbundling.Mehr
Mit der wachsenden Smartphone-Durchdringung, dem aufkommenden vernetzten Haus und weiteren “Connected Devices” besteht mehr und mehr der Nutzerwunsch, die verschiedenen Geräte, Cloud-Services und Websites intelligent miteinander zu vernetzen. Hierbei sind meist Regeln im Spiel, wie zum Beispiel: “Wenn es morgen Nachmittag regnen wird, sende mir bitte morgens eine SMS, damit ich den Schirm nicht vergesse” oder auch “Bitte schalte das Licht ein, wenn ich nach Hause komme”. Was ist IFTTT? IFTTT (die Kurzversion von “if this then that” oder “Wenn dies dann das”) ist ein Webservice, der das Internet, MobilgeräteMehr
tobias brockmann
Es passiert, dass man einen guten Artikel liest und sich oftmals nur noch an das Medium erinnert, wo man gelesen hat. Der Name des Autors ist einem vielleicht noch nicht einmal aufgefallen oder man erinnert sich nicht mehr an ihn. Daher möchten wir unsere Autoren in einer kleinen Serie vorstellen und so einmal die Menschen und Gesichter hinter den Artikeln in den Vordergrund stellen. Den Auftakt macht Tobias Brockmann. 1. Tobias, stelle Dich doch bitte kurz vor. Ich bin Tobias Brockmann 32 Jahre, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsgruppe für Kommunikations- undMehr
Developer Mindshare 1. Quartal 2014 von Vision Mobile Developer Economics
Die neue Developer Economics ist da und mit mehr als 7.000 Teilnehmer aus 127 Ländern die bisher umfangreichste Ausgabe. Android und iOS liegen in der Gunst der App-Entwickler erwartungsgemäß weit vorne, aber wie steht es um Microsofts Entwickler-Community für Windows Phone und Windows 8? Mit 54 Seiten ist die aktuelle Developer Economics-Studie von Vision Mobile zum 1. Quartal 2014 erneut sehr umfangreich geworden und bietet detaillierte Einblicke in die von App-Entwicklern favorisierten Betriebssysteme, in die damit zusammenhängenden Monetarisierungsmöglichkeiten und die genutzten  Entwicklungswerkzeuge. Ein Viertel aller Entwickler erstellt Apps für WindowsMehr
Der Location-Dienst Foursquare hat angekündigt, seinen Service um proaktive Empfehlungen zu erweitern. Nutzer sollen jetzt in dem Moment, in dem sie einen Ort betreten ohne aktives Zutun, z.B. Einchecken, Empfehlungen erhalten. Kommt man zum Beispiel in einer anderen Stadt an, benachrichtigt die App einen über Freunde, die in der Nähe ist. In einem Restaurant erhält man Tipps von Freunden, welches Essen man unbedingt bestellen sollte. Foursquare beschreitet damit einen Weg, der gefährlich werden könnte. Push-Nachrichten werden, wenn es zu viele sind oder sie zu denkbar schlechtesten Zeitpunkten eingehen, leicht alsMehr
google-volkswagen-smiledrive
Anfang des Jahres hatte ich bereits einen Artikel über den Einzug mobiler und digitaler Technologien ins Automobil (“Das Auto wird mobil“) geschrieben. Es sollte niemanden verwundern, dass dieses Thema nach wie vor aktuell ist und mittlerweile oberste Prio bei Automobilherstellern genießt. Je mehr sich das mobile Nutzungsverhalten im Alltag manifestiert, umso wichtiger wird es in Zukunft werden, entsprechende Bedürfnisse zu decken. Letzte Woche hat Volkswagen die App “SmileDrive” vorgestellt, die in Zusammenarbeit mit Google entstand. Die social App ist ein wenig wie Nike+ oder Runtastic fürs Autofahren und zeigt besondersMehr
Das Interview wurde auf Russisch per Email geführt. Hallo Vladimir, erzählen Sie über Ihre Firma, wann wurde sie gegründet, wieviele Leute arbeiten jetzt in der Firma, was stellt sie her? Wir gründeten Creative Mobile 2010, weil wir an das Potential der Android-Platform glaubten. Alle drei Gründer von Creative Mobile leben in Tallinn, hier befinden sich auch die beiden Hauptniederlassungen der Firma. Zuerst waren nur die drei Gründer dabei, wir hatten Erfahrungen mit mobilen Platformen (zusammen 15 Jahre verteilt auf drei Gründer), aber wir hatten keine Erfahrung mit Android oder iOS,Mehr
toysrus-foursquare-ad
Viele von uns fragen sich ja seit Jahren, wie Foursquare es schafft Geld zu machen und mit welchen Modellen man sich für die Zukunft wappnen will. Vor einigen Monaten hat Dennis Crowley schon auf einer Konferenz anklingen lassen, dass man einiges in Planung hat und seit kurzem ist auch schon ein Versuchsballon im Umlauf. About Foursquare hat nun einige erste Anzeigen aufgespührt. Mit  Check-in Retargeting und Post Check-In Ads möchte man nun seinen Geschäftskunden eine Werbeplattform bieten, die es erlaubt, anhand der Check-Ins gezielt vermeintlich relevante Werbebanner zu platzieren. Post Check-InMehr