Android Tag

Funzi press image - Funzi cards
“Funzi produces a mobile learning and information service with an initial focus on emerging markets. Funzi’s services develop new skills and empower co­creation and collaboration between mobile users and experts.” This information from the press material brought us to having a closer look at the project since the international mlearning market is in a continuous state of development. Here are the answers of Sophie Lafayette who is official representative for media/public relations of the app inventors who are located at Finland. mz: The intention of the service Funzi is described as “helping usersMehr
Thank you
Seit 2006 gibt es jetzt mobile zeitgeist und manche unserer Leserinnen und Leser unseres Newsletters begleiten uns schon seit unseren Anfangszeiten. Andere sind erst in den vergangenen Jahren zu uns gekommen, manche vielleicht sogar erst in den letzten Wochen. Nicht alle, die unseren wöchentlichen Newsletter erhalten lesen uns auch regelmäßig. Das ist normal, denn nicht immer ist Muße im Tagesgeschäft und es landen auch sicherlich ein paar unserer Mails schon einmal in einem Spam-Filter. In dieser Woche  möchten wir uns bei unseren aktiven Newsletter Abonnenten für ihr Interesse und ihre Treue bedankenMehr
Mobiles Umsatzwachstum nach Branche
Fast 2/3 des mobilen Umsatzes werden über Tablets generiert – das entspricht 10 Prozent. Einen vergleichsweise geringen 4-Prozent-Anteil übernehmen die Smartphones. 70 Prozent Wachstum des mobilen Umsatzes (im Vgl. zum 1. HJ 2013). 50 Prozent Wachstum der mobilen Transaktionen (im Vgl. zum 1. HJ 2013). Dabei sind Januar, Juni und Juli die stärksten Monate im 1. HJ 2014. Damit steigt der Anteil der mobilen an den Gesamt-Transaktionen von 9 Prozent im 1. HJ 2013 auf 14 Prozent im 1.HJ 2014. Das höhere Wachstum im Umsatz als in den Transaktionen zeigt,Mehr
Was kostet eine mobile App? Diese Frage tritt immer wieder auf und lässt sich sehr gut mit einer Gegenfrage beantworten: “Was kostet ein Auto?” Eben. Apps können von wenig bis sehr viel kosten, genau so wie Autos. Alle Jahre wieder tauchen auch Schätzungen dazu auf. So ermittelte iBusiness schon 2011 (2013 wiederholt), dass eine App zwischen 760 und 520.000 Euro kosten kann. Trotz der vorgenommenen Differenzierung in einfache, durchschnittliche und komplexe Apps nicht wirklich hilfreich, wenn man sein eigenes Projekt einschätzen möchte. Die kanadische Vermittlungsagentur für Entwickler und Designer Crew hat ein interaktivesMehr
app retention
20 Prozent aller Apps werden nur ein einziges Mal genutzt. Das hört sich schlecht an, ist aber wie vom App-Analysedienst Localytics in einer aktuellen Studie festgestellt, eine Verbesserung gegenüber den vorherigen Werten. Android-Nutzer bleiben ihren Apps besonders treu. War 2011 der Anteil der Apps, die nur ein Mal genutzt wurden, noch bei 26 Prozent, so ist dieser heute auf 20 Prozent gefallen, so Localytics in seiner Studie. Gleichzeitig stieg der Anteil der Apps, die elf Mal oder öfter genutzt wurden von 13 auf 39 Prozent. Diese Entwicklung sei darauf zurück zu führen,Mehr
google-oaa
Android im Auto Google und eine Reihe von Automobilhersteller planen Android ins Auto zu bringen. Dazu haben sich die beteiligten Parteien zur sogenannten Open Automotive Alliance zusammengeschlossen, die heute offiziell an den Start geht. Vor fast einem Jahr hatte ich in meinem ersten Beitrag zu “Das Auto wird mobil” einen kurzen Überblick gegeben, der sich stark auf Apps bezog. “App-Developer müssen einerseits bestehende Apps für den Fahrmodus und -screen anpassen, aber auch wie im Falle von Glympse überlegen, wie man relevante mobile Tools ins Auto bekommt”, war ein Fazit vonMehr
Mobility stellt die Welt auf den Kopf
Es ist unglaublich. Am 22. Juni 2009 war erst die Markteinführung des iPhone 3 GS und knapp vier Jahre später, hat sich die „Welt“ komplett verändert. Der Boom der Smartphones und Tablets war losgetreten und hielt unaufhaltsam Einzug in die privaten Wohnzimmer und somit auch kurze Zeit später in die Unternehmen. Diese vier Jahre haben auch bei den Unternehmen, welche sich einst als Klassenprimus an der Spitze des Handymarktes behauptet hatten, die Grundpfeiler des Geschäftsmodells deutlich ins Wanken gebracht. Ausgewählte Unternehmen, wie Samsung und Apple, haben dies frühzeitig erkannt undMehr
Love is in the Air
Wetter Apps sind das neue schwarz . Auch wenn sich die Design-Community aktuell schon wieder mehr auf Kalender stürzt, so ist es gar nicht so lange her, dass man eine fancy Wetter App am Start (oder zumindest auf Dribble) haben musste, um dazuzugehören. In dieser ganzen Welle stach für mich Authentic Weather schon immer etwas hervor und ist nun auch schon seit einigen Wochen sowohl im App Store, als auch im Play Store verfügbar. Einfachheit, Optik und Humor statt mehr Funktionen Im Gegensatz zu vielen funktional starken Wetter Apps (dieMehr