Märkte

Pokémon Go
Nachdem wir uns im ersten Teil von diesem Blogartikel, um die gesamthafte Betrachtung des aktuellen Hypes Pokémon Go gewidmet haben. Wollen wir heute ein paar Gedankenspiele entwerfen, was für Auswirkungen der Erfolg von Pokémon Go für Konzepte im Location Based Service bzw. Location Based Marketing mit sich bringen könnte. Was wir bisher von Pokémon Go gesehen haben, wirft die berechtigte Frage auf, ob der Durchbruch für Location Based Services/Marketing endlich erreicht ist? Und dies nicht auf der Basis der Zielgruppe „Early Birds“, sondern insbesondere bezogen auf den „Mainstream“. Und hier hat Pokémon Go nationale Aufmerksamkeit erreichen können, wennRead More
Pokémon Go
Seit letzter Woche gibt es endlich einen neuen Hype im Internet, besser gesagt in der mobilen Welt. Kaum einer kommt aktuell an Nachrichten zu Pokémon Go vorbei und es ist sogar ein globales Phänomen. Quasi ein neues Revival aus Mitte der 90er Jahre, als das Tamagochi in die Welt eingeführt wurde. Einziger Unterschied, heute leben wir in einer „Connected World“, d.h. wir sind durch das Internet vernetzt. Was für Lerneffekte können wir aus diesem Hype ziehen? Ist das der Durchbruch für das Location Based Marketing? In zwei Blogposts wollen wirRead More
one bot to rule them all

Posted On Juli 18, 2016By Heike ScholzIn Mobile Applications, mz, Nutzerverhalten

‚One Bot To Rule Them All‘

Nach wie vor steigt die Zeit, die wir in mobilen Apps verbringen an. Doch sind wir in Bezug auf neue Apps eher „müde“, diese zu installieren und in unseren regelmäßigen Nutzungskontext mit aufzunehmen. Das führt dazu, dass es neue Apps immer schwerer haben, uns zu erreichen und bereits erfolgreiche Apps immer größere Anstrengungen erbringen müssen, um in unserer Gunst zu bleiben. Nun treten die Bots auf den Plan. Sie versprechen, die mobile Nutzung zu „revolutionieren“ und für Apps „disruptiv“ zu sein, zumindest behauptet das die eine Gruppe von Experten. EineRead More
virtual reality
Wir kommunizieren bald mit „intelligenten“ (Chat-)Bots, fast wie mit einem anderen Menschen. Dank Virtual Reality müssen wir bestimmte Orte gar nicht mehr selbst besuchen, um sie zu erleben. Unseren Arzt konsultieren wir online und mit Oma und Opa sprechen wir via Skype. Für viele sind dies schreckliche Vorstellungen, andere freuen sich geradezu auf die Möglichkeiten, die uns die Digitalisierung bietet. Die GfK hat im Sommer 2015 mehr als 27.000 Konsumenten ab 15 Jahren in 22 Ländern online befragt, ob sie denken, dass virtuelle Interaktionen mit Menschen und Orten genau so gutRead More
mobile trendreport

Posted On Juni 29, 2016By Heike ScholzIn Start-ups, Trendreports

NEU: Executive Mobile Trendreport Q3-2016

Auch in diesem Quartal stellen wir den neuen Executive Mobile Trendreport Q3-2016 vor, den wir in Zusammenarbeit mit TrendONE erstellt haben. Weltweit sind 80 Trendscouts von TrendONE unterwegs, um diese Micro-Trends zu identifizieren und im Trendexplorer zu veröffentlichen. Bis heute sind hier bereits über 28.000 Micro-Trends hinterlegt und jeden Monat kommen 250 neue hinzu. Mit unserem Trendreport möchten wir innovative Signale auffangen, unseren LeserInnen in kompakter Form kostenfrei zur Verfügung stellen und Mobile Innovationen, intelligente Technologien, richtungsweisende Produkte oder auch spannende Start-ups vorstellen. Unser Executive Mobile Trendreport steht exklusiv unseren Newsletter-Abonnenten zum kostenfreien Download zur Verfügung.Read More
autonome Fahrzeuge
Wir Deutschen gelten ja als mehr oder weniger technophob. Uns wird häufig vorgeworfen, neuen Technologien mindestens skeptisch, wenn nicht grundsätzlich feindlich gegenüber zu stehen. Darüber hinaus wir sind eine Nation von weltbesten Fussball-Bundestrainern und natürlich Autofahrern. Dies im Hinterkopf wundert man sich nicht, dass in der aktuellen Studie von TNS Emnid, beauftragt vom BVDW, heraus kommt, dass „nur“ 41 Prozent der Deutschen eine erhöhte Verkehrssicherheit durch autonome Fahrzeuge erwarten. Im Umkehrschluss heißt dies, dass fast 60 Prozent der weltbesten Autofahrer davon ausgehen, dass sie selbst fehlerfreier unterwegs sind, was beiRead More
Nachrichten
Das Mediennutzungsverhalten unterscheidet sich stark in den verschiedenen Altersgruppen. Das ist nicht neu, doch sehen wir im Gegensatz zu den vergangenen Jahren einen generellen Rückgang des Interesses an Nachrichten. Dieser ist besonders stark in der Gruppe der 18- bis 24-Jährigen (Gen Y) zu beobachten: im Fernsehen (von 72 % auf 54 %), im Radio (von 40 % auf 33 %), in Printmedien (von 34 % auf 26 %) und im Internet (von 79 % auf 75 %). 21 Prozent der 18- bis 24-Jährigen beziehen Nachrichten ausschließlich über Quellen aus demRead More
end is near

Posted On Juni 14, 2016By Heike ScholzIn Nutzerverhalten

Smartphones und der Untergang des Abendlandes

Durch den Beitrag von José Picardo wurde ich wieder auf das Bild der Jugendlichen vor der Nachtwache von Rembrandt aufmerksam, das vor einigen Monaten auch durch meine Timelines zog. Es wurde als tragisches Beispiel für all die jungen „Smombies“ angesehen und heftig kommentiert. Zu sehen sind ca. ein Dutzend junge Menschen, die – obwohl im Rijksmuseum und dann auch noch vor einem der Meisterwerke von Rembrandt – nichts anderes zu tun haben, als in ihre Smartphones zu schauen, keinen Sinn für die Erhabenheit der Kunst oder Respekt vor der Umgebung haben.Read More

Sie lesen regelmäßig mobile zeitgeist? Einfacher mit unserem Newsletter.

Über 4.000 Entscheider aus Industrie und Handel beziehen unseren Newsletter bereits.

• Aktuelle Trends, Studien und Marktzahlen
• Bewertung und Einschätzung durch Experten
• oder auch täglich kuratierte News aus der mobilen Welt

Als Dankeschön erhalten Sie exklusiv Zugang zu allen aktuellen Executive Mobile Trendreports!


Die mobile zeitgeist Newsletter (bitte auswählen)

Newsletter