Mobile Marketing

potenzial mobiler werbung
Werbeblocker auf mobilen Geräten sind jetzt ebenso weit verbreitet wie auf Desktop-Computern. Mobilfunkbetreiber wie Three haben Werbeblocker sogar in ihre britischen und italienischen Netzwerke implementiert. Die natürliche Reaktion der Marken und Entwickler auf dieses Verbraucherverhalten ist blanke Panik. Man kann aber diesen hohen Nutzungsgrad an Werbeblockern auch als Zeichen für einen Reifungsprozess der mobilen Werbung sehen. Laut einem Bericht von Comscore hat einer von vier Internet-Nutzern in Deutschland Werbeblocker installiert, insbesondere in der Altersgruppe der 18- bis 24-jährigen. Darüber hinaus berichtet Pagefair, dass Werbeblocker auf mobilen Endgeräten weiter zunehmen werden.Read More
Pokémon Go
Nachdem wir uns im ersten Teil von diesem Blogartikel, um die gesamthafte Betrachtung des aktuellen Hypes Pokémon Go gewidmet haben. Wollen wir heute ein paar Gedankenspiele entwerfen, was für Auswirkungen der Erfolg von Pokémon Go für Konzepte im Location Based Service bzw. Location Based Marketing mit sich bringen könnte. Was wir bisher von Pokémon Go gesehen haben, wirft die berechtigte Frage auf, ob der Durchbruch für Location Based Services/Marketing endlich erreicht ist? Und dies nicht auf der Basis der Zielgruppe „Early Birds“, sondern insbesondere bezogen auf den „Mainstream“. Und hier hat Pokémon Go nationale Aufmerksamkeit erreichen können, wennRead More
Pokémon Go
Seit letzter Woche gibt es endlich einen neuen Hype im Internet, besser gesagt in der mobilen Welt. Kaum einer kommt aktuell an Nachrichten zu Pokémon Go vorbei und es ist sogar ein globales Phänomen. Quasi ein neues Revival aus Mitte der 90er Jahre, als das Tamagochi in die Welt eingeführt wurde. Einziger Unterschied, heute leben wir in einer „Connected World“, d.h. wir sind durch das Internet vernetzt. Was für Lerneffekte können wir aus diesem Hype ziehen? Ist das der Durchbruch für das Location Based Marketing? In zwei Blogposts wollen wirRead More
stop sign

Posted On Juni 8, 2016By Heike ScholzIn Mobile Advertising

Mobile Adblocker auf dem Vormarsch

Mit zunehmender Verbreitung und der teilweise kontrovers geführten Diskussion rund um die Adblocker steigt das Bewusstsein bei Publishern und Werbetreibenden, dass hier tatsächlich eine ernsthafte Bedrohung bisheriger Erlösmodelle Einzug gehalten hat. Die Aufmerksamkeit liegt zurzeit in Deutschland noch stark auf Desktop, doch auf mobilen Endgeräten haben die Adblocker bereits massiv aufgeholt, wie aktuelle Zahlen von PageFair zeigen. Adblocker Boom in Asien Noch im letzten Jahr stellte PageFair, gemeinsam mit Adobe fest, dass Europa bei den mobilen Adblockern führend wäre. Dieses Bild hat sich massiv gewandelt. Heute sind Europa und Nord AmerikaRead More
Native Advertising
Das Marktvolumen im Mobile Advertising in Deutschland ist nach wie vor überschaubar. Doch das soll sich laut einer Studie, die von Facebook in Auftrag gegeben wurde, bis 2020 durch Native Advertising dramatisch verändern. Dass hiervon vornehmlich Facebook laut Studie profitieren wird, sei nur am Rande erwähnt. Die von Facebook beauftragen Marktforscher von IHS Technology befragten über 70 Entscheidern aus 25 Ländern, darunter Publisher, App- und Spiele-Entwickler, Agenturen, werbetreibende Unternehmen, Fachverbände, Ad Networks und Technologieanbieter. Bei dieser Studie stützten sich die Macher auf die Definition für Native Advertising auf das Interactive Advertising BureauRead More
Vertrauen
Dem Markt für Mobile Advertising wird nun schon seit Jahren eine rosige Zukunft voraus gesagt. Für 2016 sind weltweit 100 Milliarden US$ prognostiziert. 2015 wurden in Deutschland 298 Millionen Euro in Mobile umgesetzt (Nielsen), bei einem Gesamt-Werbemarkt von 58,4 Milliarden Euro eher bescheiden. Mary Meeker von KPCB illustriert die Kluft zwischen „Eyeballs“ und „Ad Spendings“ (USA) mit ihrem Chart aus ihrem viel beachteten Vortrag sehr anschaulich. Das Potenzial wird also noch lange nicht ausgeschöpft. Dies sieht in Deutschland nicht anders aus. Die Frage, die sich stellt ist, warum ist das so?Read More
MSC

Posted On März 17, 2016By Heike ScholzIn Mobile Marketing

3D-Rundgang auf dem Kreuzfahrtschiff

Schon in den vergangenen Jahren war immer mal wieder Virtual Reality (VR) bzw. Augmented Reality (AR) der neueste, heiße Sch***. Jetzt gerade wieder. Was dieses Mal anders ist als in den vorherigen Jahren, lässt sich gut an einer Kampagne von MSC Crociere, die Kreuzfahrtgesellschaft Mediterranean Shipping Company, zeigen. MSC hat seinen Katalog MSC Cruises 2017/2018 mit VR-Elementen versehen. Mit dem Katalog werden 100.000 Cardboards an ca. 9.000 Reisebüros in Italien ausgeliefert. Mit der MSC App und dem Cardboard können die Nutzer 3D-Rundgänge sowohl auf den Schiffen (u.a. MSC Meraviglia undRead More
SoLoMo
Eine empirische Untersuchung des Konstrukts anhand der Concept-Map-Methode Die Moderne Marketing-Kommunikation steht aufgrund der hohen Dynamik gesellschaftlicher und technischer Veränderungen zunehmend vor neuen Herausforderungen. Daher wird es immer wichtiger, technologische Entwicklungen und gesellschaftliche Trends frühzeitig ernst zu nehmen, zu verstehen und gegebenenfalls entsprechend darauf zu reagieren oder vorausschauend zu agieren. Seit 2010 wird ein solcher – sowohl gesellschaftlicher als auch technologischer – Trend immer wieder diskutiert: SoLoMo. Das Akronym SoLoMo steht hierbei für die Verschmelzung und das Zusammenwirken der drei Gebiete Social, Local und Mobile. Der Untersuchung des SoLoMo-Konstrukts imRead More

Sie lesen regelmäßig mobile zeitgeist? Einfacher mit unserem Newsletter.

Über 4.000 Entscheider aus Industrie und Handel beziehen unseren Newsletter bereits.

• Aktuelle Trends, Studien und Marktzahlen
• Bewertung und Einschätzung durch Experten
• oder auch täglich kuratierte News aus der mobilen Welt

Als Dankeschön erhalten Sie exklusiv Zugang zu allen aktuellen Executive Mobile Trendreports!


Die mobile zeitgeist Newsletter (bitte auswählen)

Newsletter