Mobile Social Networks

second screen
In den vergangenen 3 Monaten sind drei Studien zur Multiscreennutzung veröffentlicht worden, die je nach Auftraggeber mit sehr unterschiedlichen Resultaten – und damit: Kernbotschaften – aufwarten. Der Kampf um die Gunst der Werbeindustrie zwischen TV und „neuen“ Medien geht also in die nächste Runde. Bereits im August wurde in der Studie „Catch me if you can“ bei der vor allem für TV-werberelevanten Altersgruppe von 14 – 59 Jahren untersucht, wie die Nutzer zwei Geräte mit Bildschirmen gleichzeitig bedienen. Dabei wurde festgestellt, dass die Nutzer an sich den „First Screen“ nichtweiterlesen
Facebook: Mobile Ads und Desktop Ads gleichauf
Nach dem (gefühlt) katastrophalen Börsengang Facebooks vor über einem Jahr ist es nun endlich an der Zeit, den gebeutelten Börsianern auch einmal finanziell gute Nachrichten auf den Weg zu geben: Facebooks Mobile Ads erreichen mittlerweile den gleichen Revenue wie die Desktop Ads. Auf dieses Ergebnis kommt zumindest Citi Research nach den Ergebnissen der letzten Quartale. So schätzen die Analysten den Umsatz pro Quartal bei Desktop (0.96$) und Mobile (0.95$) – runter gebrochen auf den monatlichen aktiven User – auf knapp unter einem Dollar ein, für das vierte Quartal etwas höher beiweiterlesen

Veröffentlicht am August 30, 2013Von Heike ScholzIn Mobile Social Networks

Foursquare führt Push Funktion ein

Der Location-Dienst Foursquare hat angekündigt, seinen Service um proaktive Empfehlungen zu erweitern. Nutzer sollen jetzt in dem Moment, in dem sie einen Ort betreten ohne aktives Zutun, z.B. Einchecken, Empfehlungen erhalten. Kommt man zum Beispiel in einer anderen Stadt an, benachrichtigt die App einen über Freunde, die in der Nähe ist. In einem Restaurant erhält man Tipps von Freunden, welches Essen man unbedingt bestellen sollte. Foursquare beschreitet damit einen Weg, der gefährlich werden könnte. Push-Nachrichten werden, wenn es zu viele sind oder sie zu denkbar schlechtesten Zeitpunkten eingehen, leicht alsweiterlesen
Nutzung von Facebook Mobile nimmt immer mehr zu
Ungewöhnlich schnell scheint Facebook die Kurve bei der Finanzierung seines sozialen Netzwerks gelungen zu sein. Wurde beim Börsengang im vergangenen Jahr als meist genannter Grund für das Sinken des Aktienkurses vor allem das fehlende Businessmodell im Bereich der mobilen Endgeräte genannt, berichtet Facebook nun, dass im ersten Quartal 2013 bereits über 30 Prozent der Werbeeinnahmen auf mobilen Endgeräten generiert wurden. Dabei nutzen mittlerweile 70 Prozent der 1,1 Milliarden Nutzer ihr Smartphone bzw Tablet, um mit ihren Freunden in Kontakt zu treten und sich zu mit ihnen unterhalten, was eine Verdoppelungweiterlesen
Florian Hofmann
Florian Hofmann, Jahrgang 1980, ist Managing Director Business Development von pixoona und paij mit Sitz in Wiesbaden. Nach seinem Studium der Sozialen Arbeit und mehreren Semestern Business Administration an der Fachhochschule Wiesbaden zeichnete er bereits mehr als zwei Jahre als Manager für den Bereich Business Development bei redpeppix verantwortlich. Seit November 2011 ist der gebürtige Hochheimer als Managing Director Business Development tätig. Vor seinem Eintritt bei der redpeppix GmbH & Co. KG im Juni 2009 leitete Florian Hofmann bei der Berlitz Deutschland GmbH den Bereich Internal Retail Sales in Frankfurt.weiterlesen
facebooknutzer

Veröffentlicht am April 10, 2013Von Patrick VoelckerIn Mobile Social Networks, Nutzerverhalten, Statistiken

Mobile Facebook-Nutzung

In Zusammenarbeit mit Facebook hat das IT-Beratungsunternehmen IDC eine Statistik über die mobile Nutzung des sozialen Netzwerks (zu finden in unserer Studiendatenbank) veröffentlicht. Dabei wurden fast 7,500 iPhone- und Androidnutzer der Altersgruppe 18 – 44 Jahre über ihre Gewohnheiten und Gepflogenheiten über ihren Umgang mit dem blauen Riesen befragt. Und wenn man sich die Zahlen ein wenig genauer anschaut, kann man dabei ein paar interessante Trends und Fakten heraus lesen: Wenig überraschend ist, dass 63% der Nutzer, ihren Stream täglich mehrmals auf Neuigkeiten überprüfen. Unerwartet hoch sind allerdings die Zahlenweiterlesen
facebook home 3
Mit seiner Offenheit ist Android zum Erfolgsmodell geworden. Wie das letzte Woche vorgestellte „Facebook-Phone“ zeigt, liegt in dieser Offenheit aber auch die strukturelle Schwäche von Android.weiterlesen
facebook home 1

Veröffentlicht am April 5, 2013Von Heike ScholzIn Mobile Social Networks

[PM] Facebook Home

Gestern Abend wurde Facebook Home offiziell vorgestellt. Zeitgleich ging bei uns die Pressemeldung dazu ein. Ein Video gibt es auch. Normalerweise veröffentlichen wir bei uns keine Pressemeldungen im O-Ton. Diesmal machen wir bewusst eine Ausnahme. Wird Facebook Home die Welt auf unseren Smartphones verändern? Wollen die Nutzer Facebook wirklich derart omnipräsent auf ihren Devices? Kann Facebook damit die Abwanderung insbesondere jüngerer Nutzer zu Messenger-Apps wie WhatsApp oder Kik stoppen? Wie wird Google+ darauf reagieren? Die Entwicklungen der nächsten Wochen werden spannend. Doch nun zur Pressemeldung: — Einführung von Home Vonweiterlesen