Mobile Enterprise

Social Flexibility

Veröffentlicht am Mai 22, 2015Von Tim SchertgensIn Mobile Enterprise, mz

Von Enterprise Mobility zu Social Flexibility

In den letzten drei bis vier Jahren stellte man immer mehr fest, dass die Auswirkungen durch Enterprise Mobility auf kulturelle Faktoren deutlich stärker werden als auf technische. Somit ist ein Umdenken in Bezug auf die eigene soziale Flexibilität (Social Flexibility) erforderlich. Mobile Devices verändern Strukturen Smartphones, Tablets, Wearables mit deren Apps sind vor allem ein fester und immer zentraler werdender Bestandteil im Privatleben der Benutzer. Von dort aus werden die Angewohnheiten und Wünsche in die Unternehmen getragen. Die Möglichkeiten, die die neuen Technologien bieten, zwingen die Unternehmen dazu, darauf zu reagieren. Derweiterlesen
shopping beacons
Über das flächendeckende Beacon-Pilot-Projekt von Gettings, bei dem in Düsseldorf sechs Monate lang, 72 Point Of Sale mit 140 Beacons ausgerüstet wurden und insgesamt 170 Kampagnen ausgespielt wurden, hatten wir bereits berichtet. Wir konnten einige sehr interessante Einblicke in das Nutzerverhalten liefern. Nun soll es um den Rückblick auf das Pilotprojekt mit dem Schwerpunkt Technik gehen. Gettings arbeitete in diesem Projekt mit der net mobile AG zusammen. Beide Unternehmen waren so nett, mir einige Fragen zu beantworten. Beacons, Installation, Schulung Zum Einsatz kamen Beacons, die von der net mobile AGweiterlesen
Smart Home
Über das Thema Smart Home wurde in der letzten Zeit viel berichtet. Viele Unternehmen setzten auf diese Branche, die Haushaltsgeräte besser untereinander verknüpfen und den Menschen das Leben grundsätzlich erleichtern soll. Doch auf was legen die Konsumenten besonders wert? Eine neue Studie will Licht ins Dunkel bringen und Unternehmen in diesem Bereich genauer informieren. Diese Studie wurde von der Bluetooth Special Interest Group (SIG) in Auftrag gegeben und hat im Januar 2015 1.000 Deutsche zu ihrer Einstellung bezüglich Smart Home befragt. Eine große Anzahl der Deutschen glaubt laut den Machernweiterlesen
phones india

Veröffentlicht am März 26, 2015Von Heike ScholzIn Devices, Statistiken, Studien

Rekord: 2014 erstmals eine Milliarde Smartphones verkauft

Das letzte Quartal 2014 war mit 35 Prozent Wachstum gegenüber dem Vorjahr eines der erfolgreichsten. Das Wettrennen zwischen iOS und Android geht weiter, genau so wie Microsoft weiterhin keine relevante Rolle spielt. Diese Zahlen liefert der aktuelle Bericht von BI Intelligence. Mit dem kräftigen Schub aus dem vierten Quartal 2014 wurden erstmalig eine Milliarde Smartphones in einem Jahr verkauft. Auch für die kommenden Jahre werden noch jährliche Wachstumsraten von 16 Prozent erwartet, so dass im Jahr 2020 3,4 Milliarden Geräte verkauft werden. Durch günstige Smartphones werden die Feature Phones zunehmend ersetzt.weiterlesen
women who code

Veröffentlicht am März 11, 2015Von Heike ScholzIn Interviews, Mobile Developing

Warum Coden nicht nur für Männer ist

Alaina Perzival von Women Who Code (WWC), einer Non-Profit-Organisation (NPO) aus den USA, tourte die vergangenen Wochen durch Europa. Im Gepäck: Ein Vortrag über mehr Diversität im technischen Umfeld. Denn: Gemischte Teams sind erfolgreicher – aktuell gut nachzulesen bei karrierebibel. mobile zeitgeist führte mit Alaina ein Gespräch anlässlich ihres Vortrags im Amerikahaus München am 2. März 2015. Fakt ist: Natürlich ist es nicht selbstverständlich, dass Frauen programmieren, auch nicht in den USA. Dennoch ist die Situation in der Heimat der Start-Ups und technischen Entrepreneure eine andere als hierzulande. Schon längstweiterlesen
thinfilm johnnie walker
Erfinderische Jugendliche haben schon immer ihre Eltern hinter’s Licht geführt und angebrochene Schnapsflaschen mit Wasser wieder aufgefüllt. Das ist meist monetär eher verkraftbar, so lang es sich nicht um sehr exklusive und damit teure Spirituosen handelt. Und genau hier greift das Sicherungssystem “Smart Bottle” des norwegischen Unternehmens Thinfilm an und ermöglicht das lückenlose Monitoring von der Herstellung bis in den privaten Haushalt. Gemeinsam mit Diageo, zu denen bekannte Spirituosen-Marken wie Smirnoff, Don Julio, Captain Morgan, Tanqueray und J&B gehören, hat Thinfilm am Beispiel des Johnnie Walker Blue Label, der über 100 Euro/l kostet,weiterlesen
B2B Mobile

Veröffentlicht am Februar 18, 2015Von Heike ScholzIn Mobile Learning, Technologien

[Slides] Mobile B2B: Innovative Services in der Industrie

Ich habe heute einen Impulsvortrag (20 Minuten) “Mobile B2B – Innovative Services in der Industrie” gehalten, in dem es darum ging, mit welchen mobilen Technologien und Ansätzen Unternehmen ihre Services, Produkte und Schulungsangebote erweitern oder bestehende verbessern können. Die Inhalte habe ich sehr spezifisch für ein bestimmtes Unternehmen zusammen gestellt, daher mag die Auswahl der Informationen für Aussenstehende vielleicht unlogisch erscheinen. Nützliche Informationen sind aber wie immer drin. Alle meine Vorträge, die ich veröffentlichen kann, sind in meinem Slideshar-Account. Scholz Mobile B2B – Innovative Services from Heike Scholz Titelbild: Shutterstockweiterlesen
dhl-vision-picking

Veröffentlicht am Februar 9, 2015Von Heike ScholzIn Technologien

DHL: Datenbrille und Augmented Reality im Lagerbetrieb

Nach dem Hype um Google Glass war es ruhig geworden um  die Datenbrillen auf den Nasen der Konsumenten. Und nun hat Google das Glass-Explorer-Programm für beendet erklärt und will erst wieder mit einem wirklich ausgereiften Produkt auf den Markt gehen. Eine lesenswerte Analyse zum Scheitern von Google Glass kann man in der New York Times lesen. Es schien immer zweifelhaft, trotz der vielen bekannten und weniger bekannten Personen, die sich für Google Glass begeistern ließen, dass sich eine solche Datenbrille im Massenmarkt durchsetzen würde. Zu groß waren die Bedenken derweiterlesen