Mobile Apps und Web

Google Search Mobile
Google wird in den nächsten Wochen die Suchergebnisse auf mobilen Endgeräten mit einem Mobile Friendly Hinweis versehen, der dem Nutzer zeigt, ob die Webseiten mobil optimiert sind. Dies erhöht den Druck auf Unternehmen sich nun endlich darum zu kümmern, auch auf mobilen Devices für eine gute User Experience zu sorgen. Mobile wird einmal mehr zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Ob Google dieses Merkmal auch im Hinblick auf das Website-Ranking nutzen wird, ist zurzeit noch offen. Wir können aber durchaus davon ausgehen, denn im Blog von Google heißt es “We are also experimentingMehr
phone evolution
Wenn wir heute über Mobile sprechen oder schreiben, denken wir zumeist in Kategorien wie Smartphone, Tablet, Smart Watches etc. und haben oftmals nicht mehr vor Augen, wie die Reise in unsere heutige mobile Welt begonnen hat. Die Infografik von SwithPay “The History of Mobile Technology in Business” lässt uns noch einmal zurück blicken. Die Älteren unter uns werden sich vielleicht zu einem nostalgischen “Hach ja!” hinreißen lassen, auch wenn damals wirklich nicht alles besser war. Die Jüngeren verdrehen vielleicht die Augen, dass schon wieder die ollen Kamellen hervor geholt werden. AberMehr
medical app
Dem mHealth Markt werden gigantische Wachstumsraten vorhergesagt und schon seit einiger Zeit tut sich in diesem Segment sehr viel. Doch erstaunlicher Weise sind die führenden Pharma Konzerne eher mäßig erfolgreich, obwohl sie doch über ausreichend Ressourcen verfügen. Einige von ihnen haben sogar mehr als 100 Apps veröffentlicht ohne damit nennenswerten Erfolg zu haben. Dies ist das Ergebnis des Pharma App Market Benchmarking 2014 von research2guidance. Die Marktforscher fanden heraus, dass jedes der führenden Pharmaunternehmen 65 Apps im Apple App Store und Google Play anbieten. Im Vergleich dazu veröffentlichen typische mHealthMehr
Facebook Messenger ist ein bekanntes Beispiel von Unbundling
Wer mit seinen Facebook Kontakten mobil Nachrichten austauschen möchte, muss seit einigen Wochen Facebook Messenger installiert haben. Hinter der Umstellung, für die Facebook in Deutschland lautstarke Kritik erntete, steht einer der größten Trends des Jahres im App-Business - Unbundling.Mehr
Screenshot der App "Vivaldis Vier Jahreszeiten"
Gute Apps von Musikkünstlern sind selten. Meist sind es verschwurbelte grafische, interaktive Spielereien, die den Musikstücken der Künstler unterlegt sind, dienen lediglich als Hintergrundmusik für Spiele, die thematisch mit dem Song noch lose verbunden sind oder es werden eben Outtakes und Livemitschnitte beigelegt, die man sich durchaus mal aus Interesse anhören kann, aber dann ist auch schon gut. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel und mein Lieblingsbeispiel für eine perfekte und immersive App ist nach wie vor “Inception” von Christopher Nolan und Hans Zimmer, bei der die dem Film zu Grunde liegendeMehr
Freelance Apps
In der Bahn die letzten Details für das Kundengespräch fertig machen, vom Hotelzimmer aus auf wichtige Daten zugreifen, Wartezeiten beim Arzt für das Erledigen der To-Do-Liste nutzen – digitale Nomaden arbeiten, dank Smartphone und den passenden Apps, immer und überall. Immer mehr Arbeitnehmer entscheiden sich, das Büro Büro sein zu lassen und als freier Mitarbeiter oder Freelancer anzufangen. Die Vorteile dieses Arbeitsstils sind nicht von der Hand zu weisen – von der freien Zeiteinteilung bis hin zum Arbeiten von zu Hause – ist man ein Freelancer, steht Selbstständigkeit an ersterMehr
smartphone Recht
Am 13.06.2014 ist das „Neue Verbraucherrecht“ in Kraft getreten. Mit dem Gesetz wurden neue Informationspflichten für alle Anbieter geschaffen die via Internet Waren oder Dienstleistungen verkaufen. Für den Verkauf über ein Medium mit begrenzter Darstellungsmöglichkeit, wie z.B. ein Mobile Shop, sieht der Gesetzgeber Erleichterungen vor. Die Bestimmungen gelten bei Fernabsatzverträgen. Ein Fernabsatzvertrag liegt vor, wenn ausschließlich mittels Fernkommunikationsmitteln (Internet, Telefon, Fax) ein Vertrag zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher geschlossen wird. Für bestimmte Vertragstypen sind Ausnahmen vorgesehen. Mit dem neuen Gesetz sind auch für andere Bereiche neue Informationspflichten formuliert worden,Mehr
OTT Messaging
Die globale Mobilfunklandschaft ist im Umbruch. Das explosive Wachstum von OTT (Over-The-Top) Messaging Apps dominiert die Branche. Egal ob WhatsApp, WeChat, Line, Viber, KakaoTalk oder Snapchat – mobile Verbraucher stürzen sich geradezu auf IP-basierte Chat- und Social Media Apps. Diese Entwicklung bereitet vielen in der Branche Kopfzerbrechen, besonders was das Werbepotenzial betrifft. Gibt es für Marken eine Möglichkeit, von diesem Trend zu profitieren? Kostenpflichtige Medien Die meisten OTT-Messaging-Anwendungen unterstützen derzeit keine Werbung – ein Dilemma für die meisten Mediaplaner. Dies ist jedoch verständlich, da Nutzer aufdringliche Werbung im Rahmen ihrerMehr