Mobile Apps und Web

mobile devices abstract

Veröffentlicht am Mai 27, 2015Von Gast-AutorIn Mobile Applications, mz

Mobile Testing: Auf welchen Geräten muss man testen?

Die Fragmentierung der mobilen Märkte macht Unternehmen zunehmend zu schaffen. Im Spannungsfeld zwischen den weiter steigenden Ansprüchen der Nutzer und dem immer unübersichtlichen Feld unterschiedlicher Betriebssysteme und Geräte haben nur wenige Unternehmen eine definierte Vorgehensweise für das Testen von mobilen Applikationen und responsiven Webseiten. Die Firma Perfecto Mobile, Anbieter von Mobile Testing Services, hat im Rahmen der Erstellung des Mobile Test Coverage Index mehr als 4.000 mobile Geräte sowie 360.000 Nutzerprofile analysiert. Dabei wurden Personen aus den USA und Teilen der EU (Spanien, Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland) und aus unterschiedlichen Zielgruppen befragt.weiterlesen
mobile devices

Veröffentlicht am Mai 20, 2015Von Gast-AutorIn Mobile Applications, mz

Android Fragmentation: Mobile Apps effektiv testen

Die Vielzahl von mobilen Endgeräten mit den verschiedenen Betriebssystemen iOS, Android oder auch Windows Phone ist nichts Neues und sollte jedem im Bereich der mobilen Softwareentwicklung unter dem Schlagwort “Fragmentierung” ein Begriff sein. Sowohl Softwareentwickler als auch Softwaretester stehen oft vor der Entscheidung, für welche Endgeräte die Anwendung entwickelt, optimiert und getestet werden muss. Mit Android gibt es derzeit rund 19.000 verschiedene Geräte von diversen Herstellern in verschiedenen Soft- und Hardwarekonfigurationen. Diese Vielzahl von Geräten kann während der Entwicklung und des Testens niemals abgedeckt werden und dies ist auch nicht notwendig. Mitweiterlesen
app uninstall
Kürzlich hatten wir einen Blick auf die App-Müdigkeit der mobilen Nutzer geworfen. Dabei hatten wir auf den Effekt hin gewiesen, dass die Nutzer zwar immer mehr Zeit mit Apps verbringen, aber die Zahl der Downloads von Apps stagniert. Wie schwierig es ist, in das “Relevant Set” der Nutzer zu gelangen, hatten wir ausführlich dargestellt. Einen Aspekt hatten wir nicht genauer betrachtet und zwar die Wichtigkeit der Performance und Stabilität einer App. Innerhalb der Basics einer App (Einfachheit, Relevanz, Konsistenz, Verlässlichkeit) gehört dies sicherlich zur Verlässlichkeit. Wie entscheidend die Stabilität einer Appweiterlesen
App testing

Veröffentlicht am April 30, 2015Von Gast-AutorIn Mobile Applications

Mobile App Testing – Ein Überblick

Mobile App User haben eine weitaus höhere Erwartung an die Funktionalität und die Benutzbarkeit einer mobilen Anwendung im Gegensatz zu herkömmlichen Anwendungen aus dem Desktop oder Web Umfeld. Unbenutzbare Apps, hervorgerufen durch Abstürze beim ersten Start, lange Ladezeiten oder eine schlechte Usability werden von Usern direkt mit nur einem Fingertipp gelöscht. Aufgrund dieser hohen Erwartungen ist der Bereich Mobile App Testing enorm wichtig, wird jedoch in vielen Unternehmen leider immer noch vernachlässigt. Dabei ist Mobile App Testing kein Hexenwerk und kann mit einfachen und pragmatischen Ansätzen schnell etabliert werden. Ist bereitsweiterlesen
opinion
Mobile Marketing hat  sich nun mehr und mehr nicht nur in unserem Alltag sondern auch in den Köpfen der Entscheider in Unternehmen zu etabliert. Doch ist es auch hier so wie in so vielen jungen Disziplinen, nach kürzester Zeit wimmelt es von Vorurteilen und vermeintlich einfachen Lösungen. Zeit, mit ein paar dieser unzureichenden und fehlleitenden “Strategien” aufzuräumen und sie bitte sehr schnell zu vergessen. 1. Mobile ist kein weiterer Kanal Wer heute noch in isolierten “Kommunikationskanälen” denkt (und handelt) ist ohnehin nicht besonders gut beraten, denn die Durchlässigkeit aller Bereicheweiterlesen
mobile metrics
Sowohl für Mediaagenturen als auch für Produktmanager und Entwickler ist es wichtig zu verstehen, wie sich Analyse-Metriken und KPIs für mobile Applikationen, also die Mobile Metrics, von den bekannten Webanalyse-Parametern unterscheiden. Hier werden geradezu zwei verschiedene Sprachen gesprochen: Was dem Web Conversions sind, nennen die App-Jünger Events. Unique Users werden zu MAUs und eine Bounce Rate zu einer Funnel Drop-Off Rate. Was das alles zu bedeuten hat und vor allem, was man unbedingt wissen muss, will man auch in Mobile erfolgreich sein, erklären Annum Munir und Lucy Orloski von Localyticsweiterlesen
app fatigue

Veröffentlicht am April 20, 2015Von Heike ScholzIn Mobile Applications

Mobile Apps: Nutzer sind müde

Letzte Woche schrieb Martin Weigert in seiner Kolumne “Weigerts World” bei t3n darüber, warum heute weniger Gründungen zu beobachten seien. Ich möchte hier auf seinen zweiten Punkt, die App-Müdigkeit, eingehen und diesen Effekt etwas ausführlicher beschreiben. Unter App-Müdigkeit oder im englischsprachigen Raum “App Fatigue” genannt, versteht man den deutlich zu beobachtenden Effekt, dass sich zwar die Zeit, die Nutzer in Mobile Apps verbringen kontinuierlich steigt, jedoch die Zahl der Apps, die regelmäßig genutzt wird, stagniert. Mehr Zeit heißt nicht mehr Apps Die Nutzer von mobilen Applikationen haben in den vergangenenweiterlesen
mobile seo infographic
Im Netz kursieren schöne Begriffe wie Mobilepocalyse, Mobilegeddon oder auch Mobicalypse, mit denen die Dringlichkeit unterstrichen werden soll, sich um seine mobil-optimierten Webseiten zu kümmern. Denn ab dem 21. April 2015 wird Google in den Suchergebnissen mobil-optimierte Webseiten bevorzugt darstellen. Wer also immer noch keine mobil-optimierten Webseiten hat läuft Gefahr, in den SERPS nach unten durchgereicht zu werden. Diese Infografik von Nine Hertz gibt wertvolle Tipps, wie man dem Mobilegeddon entgehen kann. Infografiken findet man bei uns auf Pinterest (wo wir übrigens auch Mobile Facts und QR Code Fundstücke sammeln) oder auchweiterlesen