Märkte

mobile stats

Am Oktober 30, 2014Von Heike ScholzIn mz, Statistiken

Slides: Mobile is Eating the World

Viele von uns Mobilisten sind ständig auf der Suche nach guten Daten rund um Mobile, die uns helfen, die mobilen Märkte zu verstehen. Wir finden diese Daten an verschiedenen Stellen, in Studien, z.B. in unserer Studiendatenbank, Whitepapers, bei Markt- und Trendforschern und in Vorträgen. Diese sind meist von Foliensätzen begleitet, die uns bei vielen Veranstaltungen im Nachgang zur Verfügung gestellt werden, wenn nicht der Vortragende selbst die Slides ohnehin online stellt. So haben sich PowerPoint-Folien zu einem wahren Fundus guter Informationen entwickelt. Meist kurz, knapp und somit im lebendigen BerufsalltagMehr
phone evolution

Am Oktober 30, 2014Von Heike ScholzIn Mobilfunk, mz, Statistiken

Infografik: History of Mobile

Wenn wir heute über Mobile sprechen oder schreiben, denken wir zumeist in Kategorien wie Smartphone, Tablet, Smart Watches etc. und habe oftmals nicht mehr vor Augen, wie die Reise in unsere heutige mobile Welt begonnen hat. Die Infografik von SwithPay “The History of Mobile Technology in Business” lässt uns noch einmal zurück blicken. Die Älteren unter uns werden sich vielleicht zu einem nostalgischen “Hach ja!” hinreißen lassen, auch wenn damals wirklich nicht alles besser war. Die Jüngeren verdrehen vielleicht die Augen, dass schon wieder die ollen Kamellen hervor geholt werden. AberMehr
facebook mobile
Facebook dominiert die Social Networks und von einer zurück gehenden Nutzung, wie sie häufig für Jugendliche fest gestellt wird, ist bei den jetzt vorgelegten Quartalszahlen nicht viel zu sehen. Facebooks Umsätze im dritten Quartal 2014 stiegen um 59 Prozent auf 3,2 Milliarden US-Dollar. Der Anteil der Umsätze, die über mobile Endgeräte erzielt wurden, wuchs auf 66 Prozent. Dieser lag noch drei Monate vorher bei 62 Prozent, ein Jahr zuvor bei 49 Prozent. Insgesamt stieg die Anzahl der täglichen Facebook-Nutzer von 728 Millionen im dritten Quartal 2013 auf 829 Millionen imMehr
Infografic Disconnect Brands Consumers
Die Erwartungen von Konsumenten und die Kundenerlebnisse mit Marken klaffen weit auseinander. In einer Studie identifiziert Kitewheel insbesondere Lücken in fünf Bereichen: Mobile, soziale Medien, Echtzeit eCommerce, Omnichannel Fähigkeiten und Markentreue. Kernergebnisse sind: 76% der Konsumenten nutzen während des Einkaufens mobile Endgeräte um Preise zu vergleichen und Kundenbewertungen zu lesen. Aber 51% der Marketers managen mobile Apps nicht als Kontaktpunkt mit dem Kunden. Echtzeit eCommerce stellt eine große Chance für Marken dar. 91% der Konsumenten würden sich durch ein Angebot im richtigen Moment in ihrer Einkaufsentscheidung beeinflussen lassen. Aber nur 32% derMehr
Tablet Shopping
Mit der User Experience (UX) von Shopping-Lösungen auf Desktop-PCs beschäftigen sich Händler schon seitdem das Internet Mitte der Neunziger durchstartete. E-Commerce-Angebote wurde daraufhin kontinuierlich optimiert. Nun leben wir im Jahr 2014 und verzeichnen eine Marktdurchdringung von Tablets, die es den Händlern verbietet, das mobile Potenzial im Online-Handel zu missachten. Aber was wissen wir bzgl. der UX auf Tablets? Gefühlt recht wenig… Vor allem in großen Teilen nur Oberflächlichkeit wie „Weniger ist mehr“ oder ähnlich Parolen. Spannende Umfrage! Nun wagen wir wissbegierig einen genaueren Blick: Mit der folgenden Befragung sollen AnforderungenMehr
phone addicts
Kein Zweifel – wir lieben unsere Smartphones. Eine aktuelle Studie der britischen Marketing-Agentur Tecmark beweist dies nun: Der durchschnittliche Nutzer greift pro Woche 1.500 Mal zu seinem Smartphone, das heißt 214 Mal pro Tag. Für diese Studie wurden 2.000 Smartphone-Nutzer interviewt und sie widerlegt die bisher gern kolportierte Zahl von 150 Mal pro Tag. Schon morgens um 7:31 Uhr geht es los. Der Durchschnittsnutzer checkt seine Mails und Facebook. Und die Mehrheit hat auch schon, vor dem Aufstehen, das Wetter gecheckt, Nachrichten gelesen und ein bis zwei Nachrichten an Freunde versandt. WeiterMehr
Mobiles Umsatzwachstum nach Branche
Fast 2/3 des mobilen Umsatzes werden über Tablets generiert – das entspricht 10 Prozent. Einen vergleichsweise geringen 4-Prozent-Anteil übernehmen die Smartphones. 70 Prozent Wachstum des mobilen Umsatzes (im Vgl. zum 1. HJ 2013). 50 Prozent Wachstum der mobilen Transaktionen (im Vgl. zum 1. HJ 2013). Dabei sind Januar, Juni und Juli die stärksten Monate im 1. HJ 2014. Damit steigt der Anteil der mobilen an den Gesamt-Transaktionen von 9 Prozent im 1. HJ 2013 auf 14 Prozent im 1.HJ 2014. Das höhere Wachstum im Umsatz als in den Transaktionen zeigt,Mehr
trend kompass
Trends sind nur allzu flüchtig und haben, wie Karl Lagerfeld einmal sagte, nur eine Lebensdauer von sechs Monaten. Auch senden Trends zu Beginn manchmal nur schwache Signale, die im großen Rauschen allzu leicht unter gehen, nicht bemerkt werden und dann überraschend massiv auftreten. Unternehmen sind gezwungen, Trends zu erkennen, sie einzuordnen und auf ihren Einfluss, ihre Nachhaltigkeit zu überprüfen. Nur so können Innovationen und mit ihnen häufig verbundene Disruptionen erkannt und das Unternehmen darauf vorbereitet werden. Bestenfalls ermöglicht das frühe Erkennen eines Trends einen Vorsprung gegenüber Wettbewerbern. Es gilt, die ZeitspanneMehr