Märkte

Tablet Shopping
Mit der User Experience (UX) von Shopping-Lösungen auf Desktop-PCs beschäftigen sich Händler schon seitdem das Internet Mitte der Neunziger durchstartete. E-Commerce-Angebote wurde daraufhin kontinuierlich optimiert. Nun leben wir im Jahr 2014 und verzeichnen eine Marktdurchdringung von Tablets, die es den Händlern verbietet, das mobile Potenzial im Online-Handel zu missachten. Aber was wissen wir bzgl. der UX auf Tablets? Gefühlt recht wenig… Vor allem in großen Teilen nur Oberflächlichkeit wie „Weniger ist mehr“ oder ähnlich Parolen. Spannende Umfrage! Nun wagen wir wissbegierig einen genaueren Blick: Mit der folgenden Befragung sollen AnforderungenMehr
phone addicts
Kein Zweifel – wir lieben unsere Smartphones. Eine aktuelle Studie der britischen Marketing-Agentur Tecmark beweist dies nun: Der durchschnittliche Nutzer greift pro Woche 1.500 Mal zu seinem Smartphone, das heißt 214 Mal pro Tag. Für diese Studie wurden 2.000 Smartphone-Nutzer interviewt und sie widerlegt die bisher gern kolportierte Zahl von 150 Mal pro Tag. Schon morgens um 7:31 Uhr geht es los. Der Durchschnittsnutzer checkt seine Mails und Facebook. Und die Mehrheit hat auch schon, vor dem Aufstehen, das Wetter gecheckt, Nachrichten gelesen und ein bis zwei Nachrichten an Freunde versandt. WeiterMehr
Mobiles Umsatzwachstum nach Branche
Fast 2/3 des mobilen Umsatzes werden über Tablets generiert – das entspricht 10 Prozent. Einen vergleichsweise geringen 4-Prozent-Anteil übernehmen die Smartphones. 70 Prozent Wachstum des mobilen Umsatzes (im Vgl. zum 1. HJ 2013). 50 Prozent Wachstum der mobilen Transaktionen (im Vgl. zum 1. HJ 2013). Dabei sind Januar, Juni und Juli die stärksten Monate im 1. HJ 2014. Damit steigt der Anteil der mobilen an den Gesamt-Transaktionen von 9 Prozent im 1. HJ 2013 auf 14 Prozent im 1.HJ 2014. Das höhere Wachstum im Umsatz als in den Transaktionen zeigt,Mehr
trend kompass
Trends sind nur allzu flüchtig und haben, wie Karl Lagerfeld einmal sagte, nur eine Lebensdauer von sechs Monaten. Auch senden Trends zu Beginn manchmal nur schwache Signale, die im großen Rauschen allzu leicht unter gehen, nicht bemerkt werden und dann überraschend massiv auftreten. Unternehmen sind gezwungen, Trends zu erkennen, sie einzuordnen und auf ihren Einfluss, ihre Nachhaltigkeit zu überprüfen. Nur so können Innovationen und mit ihnen häufig verbundene Disruptionen erkannt und das Unternehmen darauf vorbereitet werden. Bestenfalls ermöglicht das frühe Erkennen eines Trends einen Vorsprung gegenüber Wettbewerbern. Es gilt, die ZeitspanneMehr
tns convergence monitor
Der Begriff “Konvergenz” wird von vielen gern und häufig verwendet und hat sicherlich schon in das eine oder andere Bullshit-Bingo Einzug gehalten. Konvergenz (von lat. convergere – sich hinneigen) beschreibt “das Zusammenstreben und Aufgehen verschiedener Teilbereiche zu einem Ganzen” (Wikipedia). Auf unser Thema Mobile übertragen werden mit Konvergenz verschiedene Prozesse beschrieben, die durch die Verbreitung leistungsfähiger Endgeräte, breitbandiger Übertragungstechniken und digitaler Inhalte entstanden sind. Zum einen ist dies die (Parallel-)Nutzung verschiedener Geräte (TV, Radio, Smartphone, Tablet etc.) für den Medienkonsum. Zum anderen bedeutet es aber auch, dass die digitalen Inhalte aufMehr
mobile effects
Dass die mobile Internetnutzung weiterhin ansteigt, ist heute keine neue oder überraschende Erkenntnis. Verschiedene Untersuchungen, wie zuletzt die ARD/ZDF Online Studie, zeigen dies. Schon seit 2010 erstellt der Digitalvermarkter Tomorrow Focus Media in regelmäßigen Abständen seine Studie “Mobile Effects”, die interessante Einblicke in das Nutzerverhalten an mobilen Endgeräten liefert. Ende August 2014 wurde nun die zweite Welle der diesjährigen Befragung vorgelegt. 3.351 Personen im Netzwerk von Tomorrow Focus Media wurden hierfür zur mobilen Internetnutzung befragt. Hierbei wurde wieder nach Smartphone- und Tablet-Nutzern unterschieden und so konnten die Unterschiede sehr gutMehr
ard zdf online studie
Wie in jedem Jahr wurde auch heute die ARD/ZDF-Onlinestudie veröffentlicht. In dieser schon seit 1997 durchgeführten Befragung wird die Entwicklung der Internetnutzung, auch die mobile Internetnutzung,  in Deutschland sowie der Umgang der Nutzer mit den Angeboten abgebildet. Befragt wurden mittels CATI rund 1.800 bundesdeutsche Erwachsene ab 14 Jahren. Wir haben die aus unserer Sicht wichtigen Punkte einmal heraus gezogen. Alle Daten und auch das Zahlenmaterial finden sich auf dem Webseiten der ARD/ZDF-Onlinestudie, die wir auch in unserer Studiendatenbank verlinkt haben. Mobile Internetnutzung 79,1% nutzen das  Internet Wachstum gering bei +2% PotenzialMehr
Lehrsituation_LeipzigSchoolofMedia_querformat
Jeder, der in der Mobilbranche Personalverantwortung trägt, kennt die beiden Probleme: Wie mache ich mein Unternehmen attraktiv für die dringend benötigten Fachkräfte aus dem Mobilbereich? Mit welchen Angeboten binde ich High Potentials an mein Unternehmen? Mit dem berufsbegleitenden Masterstudiengang ‚Mobile Marketing‘ bietet die Leipzig School of Media (LSoM) Unternehmen Hilfestellung bei der Lösung beider Probleme. Und für Fachleute und High Potentials ist der Studiengang ein perfektes Instrument, Berufsaussichten und Karrierechancen nachhaltig zu verbessern. Was bringt der Studiengang ‘Mobile Marketing’ dem Arbeitgeber? Für Unternehmen ist die Unterstützung des berufsbegleitenden Studiengangs ‘MobileMehr