Alle Artikel von Tim Herbig

Tim Herbig

Tim Herbig verändert als Product Manager Mobile & Social Media bei MyGassi das (mobile) Zusammenleben mit Hunden grundlegend verändern will. Vorher war er 2 Jahre lang Produktmanager Mobile bei Gruner+Jahr in Hamburg, wo er unter anderem für die mobilen Produkte von stern.de verantwortlich war. Seine privaten Gedanken rund um digitale Themen findet man in seinem Blog.

Bereits seit Anfang 2010 hat der Internetriese Google eine große Offensive im Bereich Mobile angekündigt. Seitdem sind Mobile User in eine Vielzahl von Innovationen und Annehmlichkeiten zugänglich gemacht worden. Die Ernsthaftigkeit dieser Initiative wird nun mit dem neuen Tool “Our Mobile Planet” erneut unterstrichen. In einem Blog-Beitrag hat Nicole Leverich die Neuerung angekündigt. Mit diesem neuen Tool bekommt nun wirklich jeder, ohne komplizierte Anmeldeprozesse oder Mitgliedschaften, die Möglichkeit, sich über zahlreiche Zahlen und Statistiken in der mobilen Welt zu informieren. Die Daten in diesem Tool stammen fast vollständig aus demMehr
Die US-amerikanische Donut-Kette Dunkin’ Donuts hat eine Social-Media und LBS Kampagne gestartet, bei der ihre Kunden durch exzessives Einchecken zum Präsidenten der Dunkin’ Nation werden können. Von heute an und noch bis zum 23. September können sich Technik-affine Donut-Liebhaber mit ihren Facebook Places und/oder Foursquare-Daten bei “DD” registrieren lassen. Dies erfolgt direkt auf der eigens dafür eingerichtet Facebook-Fanpage. 5 Wochen lang wird jeweils der User mit den meisten kombinierten Checkins zum Präsidenten der erfundenen Dunkin’ Nation werden. Jeder der Präsidenten wird unter anderem mit einem 50″ LCD-Fernseher und einer DD-GutscheinkarteMehr
Vor 3 Tagen gaben eine der größten Fitnessketten Deutschlands, Fitness First, den Beginn einer Zusammenarbeit mit dem bekannten Couponing-Anbieter MyMobai bekannt. Die Kooperation ist (möglicherweise zunächst) für 2 Monate beschränkt. Über die MyMobai-App werden User demnächst also Zugriff auf besondere mobile Angebote der Studios haben. Mit dem Start am 01. August sollen sowohl Neu- als auch Bestandskunden angesprochen werden. Die Zusammenarbeit könnte durchaus für beide Seiten erfolgreich verlaufen. MyMobai gewinnt einen weiteren namhaften Partner für ihren großen Pool an Partnern. Eine Kette wie Fitness First bringt auch einiges an positivenMehr
mobile zeitgeist
Diese beeindruckende Zahl riefen Ende letzter Woche die Marktforscher von Gartner auf. Damit würde man im “Jahresabschluss” satte 38 Prozent gegenüber 2010 zugelegt haben. Als logische Konsequenz der steigenden Userzahlen wird auch das gehandelte Volumen zunehmen. In 2011 werden wohl ca. 86,1 Milliarden US-Dollar über Mobilgeräte transferiert. Die Entwicklung könnte noch rasanter verlaufen, jedoch sind vorallem die unterschiedlichen technischen und sozialen Voraussetzungen in den verschiedenen Ländern für eine gewisse Bremswirkung verantwortlich. So trifft man besonders in Entwicklungsländern auf die eher unüblichen Methoden Unstructured Supplementary Service Data (USSD) oder Wireless Application ProtocolMehr
Mobile Traffic
Mobile hat im Bereich der Suchmaschinen einen neuen Meilenstein erreicht. Basierend auf Daten des ersten Halbjahres 2011 hat die Firma Performics folgende KPI’s ermittelt. So kommen mittlerweile 12% aller Search-Impressions (Mobile + Desktop) nur von mobilen Geräten. Damit einhergehend, sind mobile Klicks dabei eben diesen Anteil sogar zu überschreiten. Interessant ist auch der Stellenwert der Tablets innerhalb dieser Zahlen. So ist die Durchdringung der Tablets im mobilen Anteil auf 14% gestiegen. Diese Entwicklung wird ja auch fast täglich durch die neuen Verkaufszahlen von iPad, Xoom und Co untermauert. Oft tauchtMehr
What happens...
via MashableMehr
In-App Ads
via MashableMehr
Vitaminwater
Eine witzige Marketing-Idee der Agentur Crispin Porter + Bogusky für das Kultgetränk Vitaminwater zum Wochenende. In New York City, Boston, Los Angeles und Chicago sind in zahlreichen Busstationen Werbeplakate der Firma angebracht. Neben einem klassischen Motiv ist dort auch ein Hinweis auf den eigenen Handy-Akku. Witzigerweise ist ein USB-Port in die Banden integriert. So kann man ganz einfach sein Handy beim Warten auf den Bus laden. Eigenes Kabel in der Tasche natürlich vorausgesetzt. Ähnliche Szenarien wurden zwar schon von anderen Herstellern skizziert, jedoch ist der Einsatz der Haltestellen, im RahmenMehr