Alle Artikel von Tim Herbig

Tim Herbig

Tim Herbig verändert als Product Manager Mobile & Social Media bei MyGassi das (mobile) Zusammenleben mit Hunden grundlegend verändern will. Vorher war er 2 Jahre lang Produktmanager Mobile bei Gruner+Jahr in Hamburg, wo er unter anderem für die mobilen Produkte von stern.de verantwortlich war. Seine privaten Gedanken rund um digitale Themen findet man in seinem Blog.

Love is in the Air
Wetter Apps sind das neue schwarz . Auch wenn sich die Design-Community aktuell schon wieder mehr auf Kalender stürzt, so ist es gar nicht so lange her, dass man eine fancy Wetter App am Start (oder zumindest auf Dribble) haben musste, um dazuzugehören. In dieser ganzen Welle stach für mich Authentic Weather schon immer etwas hervor und ist nun auch schon seit einigen Wochen sowohl im App Store, als auch im Play Store verfügbar. Einfachheit, Optik und Humor statt mehr Funktionen Im Gegensatz zu vielen funktional starken Wetter Apps (dieMehr
2013-02-28 07.50.22
Nach vermutlich langer Entwicklungszeit, die mit den andauernden Diskussionen darum, ob und in welcher Form es App-Angebote von öffentlich-rechtlichen Angeboten geben darf zusammenhängen könnte, ist das ZDF heute mit seinen heute-Apps für iPhone und Android gestartet. In gewohnt schicker Optik findet man hier die Nachrichten der erst kürzlich modernisierten Website heute.de ergänzt um zahlreiche hochqualitative Bewegtbild-Inhalte. Die Anordnung der Inhalte auf den Indexseiten erinnert mit den über die Teaserbox überstehenden Bildern stark an das mobile Facebook-Layout für gepostete Bilder, dass sich dieses wiederum beim eingekauften Foto-Dienst Instagram lieh. Neben dem reduzierten Design und derMehr
Androidcentral hatte das Glück eine Vorab-Version des Twitter-Clients The Carbon testen zu können. Was man dort auf den ersten Blick sehen kann, dürfte viele Android-Nutzer hoffen lassen. Vorab muss man sicherlich erwähnen, dass The Carbon schon fast ein Phantom geworden ist, nachdem schon länger über diese App mit viel Potenzial berichtet wurde. Bisher sind es ganze 6 Artikel des Blogs, die seit ca. 13 Monaten zwischen unmittelbar bevorstehendem Lauch und einer Einstellung des Projekts schwanken. Doch nun soll alles anders sein und wenn man Phil Nickinson bei der Benutzung der App zuschaut, ist man sofortMehr
500px
Die vor einigen Tagen aus dem App Store entfernten Apps der populären US Fotoplattform 500px sind mit einem Update wieder freigeschaltet worden. Apple selbst gab als Begründung an, es wäre zu einfach pornografische Inhalte in den Apps zu finden. Auch wenn dieser Grund allein schon durch die Seriösität der Website eher dünn erscheint, so hat 500px doch darauf reagiert, um wieder in den App Store gelassen zu werden. Mit dem aktuellen Release wurde die Altersfreigabe auf 17+ erhöht und vermeintlich anstößige Fotos können ab sofort über einen “Report”-Button gemeldet werden. NachMehr
2013-01-28 15.44.30
Erinnert ihr euch noch an Amen, das viel umjubelte Berline Startup mit Ashton Kutcher als prominentem Investor? Vermutlich ja. Und wenn ihr euch fragt, warum es in letzter Zeit eher ruhig war um das Team um CEO Felix Petersen, so könnte TechCrunch die Antwort entdeckt haben: Thanks. Es scheint, als hätte Amen alle bisher gesammelten Daten in eine gereifte und bisher geheime Weiterentwicklung von Amen einfließen lassen. Im Download-Bereich von Amen findet man normalerweise einfach neue Builds der Amen-App. Doch unter diesem Link kann man sich, Installation des entsprechenden ZertifikatsMehr
WWF App
Letzte Woche hat die Naturschutzorganisation WWF mit WWF Together eine iPad-App veröffentlicht, die begeistert und das positive Image des World Wide Fund For Nature sogar mit um einen Hauch Innovation ergänzen dürfte. Die App zieht den Nutzer mit opulenten Medienelementen und einer leicht zu verstehenden Navigation sofort in ihren Bann. Tolle Kleinigkeiten wie der Hinweis “Better with Sound” auf dem Startscreen finden sich überall in der App und zeugen von der unglaublichen Liebe zum Detail, die die Agentur AKQA in das Angebot investiert hat.     Im Mittelpunkt der App steht aber natürlichMehr
apprupt inside Mock Up 1.pptx
Das mobile Werbenetzwerk apprupt hat eine Infografik mit Informationen zur Wirkung mobiler Werbung veröffentlicht. Wenig überraschend finden die meisten Conversions in der Drivetime (15%), der Lunchtime (15%) und der Couchtime (60%) generiert. Signifikante Unterschiede zwischen Werk- und Wochenendtagen lassen sich hierbei nicht feststellen. Die Peaks sind immer in Situationen zu finden, die durch eine mobile only Nutzung geprägt sind (z.B. auch morgendliche Bedtime).  Mehr
1
In einer 16-teiligen Videodokumentation gewährt der US-Blog Mashable seinen Lesern einen interessanten Blick hinter die Kulissen des jungen Startups Vungle. Die Firma mit Sitz in San Francisco und London hat sich zum Ziel gesetzt, den Markt für In-App Video Advertising aufzumischen. Die Zielgruppe von Vungle sind speziell einzelne Entwickler oder kleine Entwicklergruppen.  So soll Developern eine einfache Möglichkeit geboten werden, Promotion-Clips eigener Apps über die Vungle-Plattform auszuspielen. Noch spannender als der eigentliche Business Case sind  jedoch die Eindrücke, die man durch den Blick hinter die Kulissen des Launchs bekommt. SoMehr