Mobile Facebook-Nutzung

In Zusammenarbeit mit hat das IT-Beratungsunternehmen IDC eine Statistik über die mobile Nutzung des sozialen Netzwerks (zu finden in unserer Studiendatenbank) veröffentlicht.

Dabei wurden fast 7,500 iPhone- und Androidnutzer der Altersgruppe 18 – 44 Jahre über ihre Gewohnheiten und Gepflogenheiten über ihren Umgang mit dem blauen Riesen befragt. Und wenn man sich die Zahlen ein wenig genauer anschaut, kann man dabei ein paar interessante Trends und Fakten heraus lesen:

facebook idc study

  • Wenig überraschend ist, dass 63% der Nutzer, ihren Stream täglich mehrmals auf Neuigkeiten überprüfen.
  • Unerwartet hoch sind allerdings die Zahlen (jeweils 52%) derjenigen, die das soziale Netzwerk mehrmals täglich auf neue Apps durchsuchen oder Games darüber spielen. Vor allem die Anzahl der Spieler, die die Casual Games innerhalb Facebook gegenüber den nativen, installierten Spielen anscheinend bevorzugen, ist hoch. Allerdings kann man die hohe Frequenz der App-Sucher gewöhnlich als einen starken Indikator für Langeweile innerhalb des Netzwerks interpretieren, bei der die Suche nach neuen Inhalten und neuen Entertainmentmöglichkeiten den Mangel an Neuigkeiten innerhalb des Streams oder abseits des sozialen Netzwerks kompensieren.
  • Auffällig ist bei den App-Suchern die Aufteilung der Altersgruppe: 18 – 24-Jährige suchen doppelt so oft nach neuen Apps als die Altersgruppe 40 – 44 Jahre (diese offiziell ausgegebene Unterauswertung von IDC ist zwar hanebüchen, weil sie jeglicher statistischer Logik widerspricht, weil sie z. B. eine Gruppe mit einer Altersdifferenz von 6 Jahren mit einer Gruppe, deren Mitglieder maximal 4 Jahre auseinander sind miteinander vergleicht, aber natürlich ist das Ergebnis trotzdem wissenswert, wenngleich man mit dem Ergebnis auch schon vor der Auswertung intuitiv gerechnet haben könnte).
  • Ebenfalls unerwartet: Nicht einmal jeder Dritte (30%) postet mehrmals täglich Statusupdates, der Großteil macht dies weniger als einmal täglich.
  • Öfter hingegen werden Fotos und Videos hochgeladen, wobei sich hier die Nutzergruppe in zwei Extreme aufteilen lässt: Jeder Dritte beglückt sein soziales Netzwerk mehrmals täglich mit Fotos, wohingegen es fast die Hälfte bei mindestens einmal pro Woche belässt.
  • Was sich bei den “normalen” Casual Games widerspiegelt, zeigt sich auch in dieser Statistik: Spiele werden nicht mehr als Kinderbeschäftigung gesehen. So sind die beiden Altergruppen, die auf Facebook am meisten spielen die Anfangdreißiger und -vierziger.

Zwar sind solche Statistiken wie immer unter Vorbehalt zu lesen, doch allein die hohe Anzahl der Befragten ist natürlich eine erfreulich hohe Ausgangsbasis, so dass die ermittelten Zahlen durchaus Relevanz haben.

email
Patrick Voelcker

Patrick Voelcker

Patrick beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches "Spiele programmieren für iPhone und iPad" (dpunkt-Verlag). Außerdem ist er Gastdozent an der Popakademie Baden-Württemberg und der Filmschule Köln. Auf Mobile Zeitgeist schreibt er dementsprechend hauptsächlich über Trends und Entwicklungen in Mobile Entertainment [XING]

03_b_Mediadaten_Leaderboard_728x90

Hinterlasse eine Nachricht

required

required

optional


Unsere Publikationen [Premium Content von mz]

Best of mz Specials

Jetzt kaufen

Dossier: Mobile Couponing

Jetzt kaufen

Dossier: Mobile Payment

Jetzt kaufen