Portal auf TI-83n

Am 22. Februar 2013 Von In Fundstücke, Mobile Gaming

“Portal” auf dem Taschenrechner

Wer sich schon sehr früh mit mobilen Endgeräten auseinander gesetzt hat, dem wird unweigerlich auch irgendwann einmal die Taschenrechnerreihe TI-83n und TI-84 von Texas Instruments aus dem Jahr 1996 über den Weg gelaufen sein.

Diese grafikfähigen Taschenrechner waren ursprünglich nur rudimentär programmierbar, aber findige Hacker haben damit schon sehr früh einfache Spiele entwickeln können. Die aktuell interessanteste Errungenschaft ist die Umsetzung des modernen Gameklassikers “Portal“, welches von Builderboy2005 für eben diese Geräte portiert wurde. Wenn man sich für 2-Bit Grafiken begeistern und von 3D-Optik verabschieden möchte, der kann sich für das Gameplay und die Umsetzungen garantiert begeistern:

In 38 Leveln kann man hier seine Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Intelligenz unter Beweis stellen. Ein kurzer Spaß, aber hier zählt ja auch im Prinzip nur die Leistungsschau der Programmierer.

Wer noch ein solches Gerät besitzt, kann sich “die App” übrigens hier herunter laden und installieren.

Tags : , ,

In unseren kostenfreien Newsletter eintragen

Patrick Voelcker

Patrick beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches "Spiele programmieren für iPhone und iPad" (dpunkt-Verlag). Außerdem ist er Gastdozent an der Popakademie Baden-Württemberg und der Filmschule Köln. Auf Mobile Zeitgeist schreibt er dementsprechend hauptsächlich über Trends und Entwicklungen in Mobile Entertainment [XING]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *