Das war 2012 – mobile zeitgeist blickt zurück

18. Dezember 2012 09:55 Interviews

resumeKurz vor Weihnachten ist die Zeit, einmal das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und sich die Frage zu stellen, was das Beeindruckenste in den vergangenen Monaten gewesen ist. Auch wir bei mobile zeitgeist schauen wie in jedem Jahr kurz zurück.

Natürlich werden auch wir in den kommenden Tagen einen Ausblick auf das kommende Jahr 2013 wagen. Doch zunächst zum Jahr 2012:

Heike Scholz ist Gründerin von mobile zeitgeist, Speaker, Dozentin und Beraterin im Mobile Business.

Eine der wohl beachtenswertesten Entwicklungen in 2012 war der rasante Wechsel an der Führungsspitze der Smartphone-Betriebssysteme. In den letzten Monaten haben Nokia und Googles Android die Positionen getauscht und was gerade in Deutschland bisher Nokia mit einem uneinholbar erscheinenden Marktanteil war, ist nun Android. Zwei Dinge daran faszinieren: Die Geschwindigkeit und die Eindeutigkeit, mit der dies geschehen ist.

——

Maike Strudthoff leitet bei mobile zeitgeist das Ressort “Mobile Commerce” und ist Future Analyst und Consultant mit Spezialisierung auf Mobile Services Innovationen. Sie hilft Unternehmen die Zukunft zu antizipieren und sich auf Marktveränderungen vorzubereiten.

Meine Zahl zum Ende des Jahres 2012 lautet „16%“. Dies ist der Anteil an den gesamten Online-Verkäufen anlässlich des Cyber Monday in den USA, der durch mobile Endgeräte getätigt wurde. Auch wenn die Zahlen in Deutschland noch niedriger ausfallen, ist mCommerce aus der Nische herausgetreten und stellt eine nicht mehr vernachlässigbare Größe dar.

——

Patrick Völcker verantwortet bei mobile zeitgeist das Ressort “Mobile Entertainment” und beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches “Spiele programmieren für iPhone und iPad” (dpunkt-Verlag).

Von “Popular Science” zur “Innovation of the Year 2012″ gekürt und damit auf die Bedeutungshöhe des LHC oder des Mars Curiosity Rovers gehoben, halte ich Google Now für die interessanteste Innovation der vergangenen 12 Monate. Wo Konkurrenten noch versuchten, auf gesprochene Fragen Antworten zu geben, demonstrierte Google auf angenehme Weise seinen sinnvollen Umgang mit Algorithmen an Hand gesammelter Daten des Nutzers und liefert Antworten, bevor ein Nutzer sie überhaupt fragt. Damit einhergehend geschah 2012 ein Wandel in der Marktverteilung: Android überholte erstmals iOS nicht nur anzahlmäßig, man hatte bei den neuen Produktion von Apple auch erstmals das Gefühl, Apple würde nicht mehr innovieren, sondern aufschließen.

——

Jörg Ruwe ist Autor bei mobile zeitgeist und hilft Unternehmen, ihren erfolgreichen Weg in das mobile Internet zu gehen. Er ist selbstständiger Berater und kennt den Markt bereits seit den ersten Gehversuchen mit WAP im Jahr 1999.

Dieses Jahr ist das Jahr der Tablets gewesen. Mit Kindle Fire, Nexus und Galaxy haben ernsthafte iPad Alternativen den Markt befeuert. Zugleich haben fehlende bzw. späte Updates der Hersteller bei Android 4 gezeigt, dass Android doch (noch) keine Plattform wie iOS ist. Die Patentschutzklagen und das Leistungsschutzgesetz sind ein Fanal für den Versuch, den Markt nicht mit Innovation, sondern mit juristischen Mitteln zu bestimmen.

email
Heike Scholz

Heike Scholz

Heike Scholz ist Gründerin von mobile zeitgeist, Autorin, gefragte Rednerin, Dozentin und Workshop-Leiterin. Mehr auf ihren Webseiten oder auf XING

01_Newsletter_Leaderboard_728x90

Hinterlasse eine Nachricht

required

required

optional


Unsere Publikationen [alle Publikationen]

Best of mz Specials

Jetzt kaufen

Dossier: Mobile Couponing

Jetzt kaufen

Mobile Shopping

Jetzt kaufen