Dirk-Freytag-YOC

Am 4. Dezember 2012 Von In Topnews

Topnews: Dirk Freytag im Interview über seine Herausforderungen als neuer Vorstandschef der YOC AG

Die News des Tages, powered by mobilbranche.de – der tägliche Newsletter zum Mobile Web:

Interview: Dirk Freytag über seine Herausforderungen als neuer Vorstandschef der YOC AG.
Schweres Erbe: Auch wenn im fünften Jahr in Folge alle sagen, dass Mobile zum Massenmarkt wird, “so bewegen wir uns im Mobile-Advertising-Markt immer noch auf die Schwelle zu – wir haben sie noch nicht erreicht”, sagt Dirk Freytag, neuer Vorstandsvorsitzender der YOC AG, im Antrittsinterview mit mobilbranche.de. Deutschlands wichtigster “Pure Player” für mobile Werbung steckt mittendrin in einem größeren Umbau: Gründer Dirk Kraus verließ im September überraschend die börsennotierte Firma, es gab zwei Kapitalerhöhungen, zudem will die YOC AG die Technologietochter Sevenval rund fünf Jahre nach dem Kauf wieder veräußern. Es gibt also viel zu tun für den Neuen, zumal einige etablierte Vermarkter die YOC Media bei mobiler Werbung längst überholt haben. Dirk Freytag sagt im mobilbranche.de-Interview, dass er mit vielen Verlagen bereits über eine gemeinsame Vermarktung gesprochen hat. Zugleich sagt er, dass er sich beim geplanten Verkauf von Sevenval nicht unter Druck setzen lassen will.
weiterlesen auf mobilbranche.de (gesamtes Interview)

- M-BUSINESS -

YOC trennt sich zum Jahresende von Alex Suttner: Wie das Unternehmen mitteilte, werden die Aufgaben des CSO “ab sofort” von COO Jan Webering übernommen, mit dem Suttner gemeinsam für das Geschäftsfeld Mobile Technology verantwortlich war. Suttner wurde 2008 in den Vorstand der YOC AG berufen, dem Unternehmen gehörte er seit dem Gründgungsjahr 2000 an.
yoc.com (Meldung), yoc.com (Profil Suttner)

Google hat Indoor-Maps u.a. in Deutschland gestartet: Ab heute ist es auch hierzulande möglich, detaillierte Innenraumkarten abzurufen. Auf diese Weise soll sich der Nutzer beispielsweise in Flughäfen, Museen oder Einkaufszentren besser zurechtfinden. Zum Deutschland-Start sind 51 Locations wie beispielsweise die Fluhgäfen Frankfurt, München und Köln/Bonn sowie das Deutsche Museum an Bord. An diesen Standorten werden die Gebäudepläne automatisch beim Heranzoomen eingeblendet, erforderlich ist die aktuelle Maps-Version 6.14. Ausgerechnet auf dem Nexus 4 scheinen die Indoor-Pläne derzeit aber noch nicht zu funktionieren.
google-produkte.blogspot.de, google.com (Liste der Standorte), mobiwatch.de (Nexus 4)

weitere tagesaktuelle News und Trends finden Sie täglich frisch auf mobilbranche.de

Tags : ,

In unseren kostenfreien Newsletter eintragen

mobilbranche.de

mobilbranche.de: Deutschsprachiger Nachrichtendienst.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *